www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Kommunikationsverlust beim Fahren/Loggen

Hier könnt ihr MegaTune downloaden
Nachricht
Autor
chapy
Beiträge: 1008
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: Kommunikationsverlust beim Fahren/Loggen

#31 Beitragvon chapy » Di Apr 07, 2020 5:56 pm

könnte nicht irgendeine halbkalte lötstelle die ursache sein
und das ganze durch mechanische vibration ausgelöst werden ?
einfach mal das versuchen ebenfalls auszuschließen.

Benutzeravatar
el-hardo
Beiträge: 677
Registriert: Fr Dez 09, 2005 7:07 pm
Kontaktdaten:

Re: Kommunikationsverlust beim Fahren/Loggen

#32 Beitragvon el-hardo » Di Apr 07, 2020 6:18 pm

Der Gedanke wäre bei meiner alten MS2 gar nicht schlecht.
Aber meine MS3Pro ist jetzt ein Jahr alt und das Problem war seit der ersten Probefahrt.
Glaube nicht, dass die MS3Pro (schon) ne kalte Lötstellen hat.

Zum Bluetooth:
Stimmt, die ist nicht für USB. Deswegen frage ich ja, ob es was günstigeres (als 60 euro) für USB gibt um das einfach mal auszuprobieren.

Oder kann ich den HC05 an den runden, seriellen Stecker der MS3Pro anschließen? Was ist das für eine Buchse?
MS3 Pro Evo FW 1.5.1
Saab B234r GT3071R

Benutzeravatar
el-hardo
Beiträge: 677
Registriert: Fr Dez 09, 2005 7:07 pm
Kontaktdaten:

Re: Kommunikationsverlust beim Fahren/Loggen

#33 Beitragvon el-hardo » So Mai 17, 2020 4:57 pm

Wieder ich :lol:

Geht noch nicht und es ist zum kotzen.

Wenn ich im Geräte Manager an den Delay Raten herumdrehe, muss ich jedes Mal den Rechner neu starten um die Werte zu übernehmen, oder klappt das "on the fly"?
Bin bisher immer vom letzten Szenario ausgegangen, aber da ich hier überhaupt nicht weiter komme, ist das ein Strohhalm an den ich mich klammere.

Und noch was:
Laut Manual soll man 4096 verwenden. Dabei habe ich aber keine stabile Kommunikation. Tendenziell ist niedriger besser...aber es wird nie stabil und bricht immer noch ab sobald ich 2...3 Gäng durchziehe. Habe schon überlegt ob es ab der Schaltunterbrechung liegen könnte. :?:

Aber zum Delay: Wenn ich jetzt immer niedriger gehe (lasse immer 3 Möglichkeiten aus und nehme dann die vierte Möglichkeit bei "lesen" und "schreiben" identische Werte und bin bei etwa 2000 angelangt), gibt es eine logische oder praktische Untergrenze, wo man nicht drunter dürfte bzw. sollte?
Und kann es sein, dass man die beste Kommunikation nur bei einer bestimmten Kombi hat, also zB. 2812, aber dadrüber und darunter Kommunikationsverlust? Weil ich ja jetzt immer ein paar auslasse, weil man sonst nie fertig wird.
MS3 Pro Evo FW 1.5.1
Saab B234r GT3071R

Benutzeravatar
Alfagta
Beiträge: 2279
Alter: 99
Registriert: Mo Jan 24, 2011 2:24 pm
Kontaktdaten:

Re: Kommunikationsverlust beim Fahren/Loggen

#34 Beitragvon Alfagta » So Mai 17, 2020 9:57 pm

Hallo,
also ich stelle die Buffer immer so hoch wie möglich und das Delay so auf 2ms.
Es geht on the fly bei mir, man muss jedoch einmal work offline gehen und dann wieder verbinden sodass der Port einmalig nach umstellen neu geöffnet wird.

So hab ich bei der Ms3 über 100Hz Aktualisierungsrate
Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein
Alfa 156 GTA
Alfa 75 Race Car MS III
Alfa 164 V6 Turbo
Test MS II
Tunerstudio V3.0.60.61 Registered
MLog View V4.3.30 Registered
MLog View HD V4.3.30 Registered

Benutzeravatar
el-hardo
Beiträge: 677
Registriert: Fr Dez 09, 2005 7:07 pm
Kontaktdaten:

Re: Kommunikationsverlust beim Fahren/Loggen

#35 Beitragvon el-hardo » Mo Mai 18, 2020 10:11 am

Ich brauche die Kommunikation zum Laptop ja nur für die live Daten (da reichen mir ja 2...3Hz, da man eh nicht öfter auf den Rechner schauen kann) und natürlich für Autotune. Wieviel Hz man da am besten haben sollte...keine Ahnung. Datalogging läuft über die interne SD.

Das Delay hat einen entscheidenden Faktor bei meinen Kommunikationsverlusten. Je niedriger desto besser. Habe daher mittlerweile 1ms drin, weniger geht nicht.
Habe auch das Gefühl, dass es mit einem kleinen Buffer besser läuft, aber auch nicht zuverlässig. Was ich mit meiner Frage oben meinte:
Was passiert, wenn ich den Buffer zu klein setze? Bricht er dann die Verbindung ab, oder wird sie einfach nur langsamer?
Genauso mit den Delay-Zeiten.

Und überträgt er bei viel Last mehr Daten? Ich meine...die Frage ist so bescheuert, dass ich selbst mit dem Kopf schütteln muss. Aber irgendwas scheint den Unterschied auszumachen, ob ich cruise oder Vollgas fahre.
MS3 Pro Evo FW 1.5.1
Saab B234r GT3071R

Benutzeravatar
Alfagta
Beiträge: 2279
Alter: 99
Registriert: Mo Jan 24, 2011 2:24 pm
Kontaktdaten:

Re: Kommunikationsverlust beim Fahren/Loggen

#36 Beitragvon Alfagta » Mo Mai 18, 2020 1:59 pm

Was hast du im TS eingestellt bei Data Rate?

Ich denke nicht das es viel unterschied macht ob du im cruise bist oder volllast..
Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein
Alfa 156 GTA
Alfa 75 Race Car MS III
Alfa 164 V6 Turbo
Test MS II
Tunerstudio V3.0.60.61 Registered
MLog View V4.3.30 Registered
MLog View HD V4.3.30 Registered

Benutzeravatar
el-hardo
Beiträge: 677
Registriert: Fr Dez 09, 2005 7:07 pm
Kontaktdaten:

Re: Kommunikationsverlust beim Fahren/Loggen

#37 Beitragvon el-hardo » Mo Mai 18, 2020 6:34 pm

Habe alles zwischen 10 und 50 ausprobiert. Macht kaum einen Unterschied. Steht jetzt bei 10 oder 15.
MS3 Pro Evo FW 1.5.1
Saab B234r GT3071R

Benutzeravatar
Luheuser
Beiträge: 933
Alter: 39
Registriert: Mo Apr 20, 2009 3:53 pm
Wohnort: Wiesbaden/München

Re: Kommunikationsverlust beim Fahren/Loggen

#38 Beitragvon Luheuser » Di Mai 19, 2020 10:30 am

Servus, ich hatte die selben Probleme mit meiner MS3... :roll: :roll: :roll:

Bei mir lag es tatsächlich am Laptop, warum weiß ich nicht. Fakt ist, ich habe durch Zufall mal ein anderen (älteren) Lappi genommen und dann ging es plötzlich... Ich habe es dann auf irgendein windoof update geschoben...
Golf 2 4 Motion 2,0l 16v Turbo


Run with:
MS3 oelprinz
Vollsequentiell, 4fach AGT über CAN,

TS:v2.5.05

Benutzeravatar
el-hardo
Beiträge: 677
Registriert: Fr Dez 09, 2005 7:07 pm
Kontaktdaten:

Re: Kommunikationsverlust beim Fahren/Loggen

#39 Beitragvon el-hardo » Di Mai 19, 2020 12:29 pm

Interessant...du bist der erste der auch mal sowas hatte.

Kann ja mal aus Spaß die Updates deinstallieren oder Windows komplett neu ohne Updates aufsetzen.
MS3 Pro Evo FW 1.5.1
Saab B234r GT3071R

Benutzeravatar
Luheuser
Beiträge: 933
Alter: 39
Registriert: Mo Apr 20, 2009 3:53 pm
Wohnort: Wiesbaden/München

Re: Kommunikationsverlust beim Fahren/Loggen

#40 Beitragvon Luheuser » Di Mai 19, 2020 4:58 pm

el-hardo hat geschrieben:Interessant...du bist der erste der auch mal sowas hatte.

Kann ja mal aus Spaß die Updates deinstallieren oder Windows komplett neu ohne Updates aufsetzen.



viewtopic.php?f=2&t=5286&p=53471&hilit=loggen#p53471
Golf 2 4 Motion 2,0l 16v Turbo


Run with:
MS3 oelprinz
Vollsequentiell, 4fach AGT über CAN,

TS:v2.5.05

Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 696
Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:07 pm
Wohnort: Donnersberg (6730x)

Re: Kommunikationsverlust beim Fahren/Loggen

#41 Beitragvon Carsten » Mi Mai 20, 2020 8:47 am

Moin,

vielleicht wäre es ne Idee, die Kiste mal mit nem Linux von einem Stick zu starten und dann die Linux Version von TS laufen zu lassen (reiner Download, bedarf keiner Installation).

Dann wären Betriebssystem-Themen auszuschließen.

Ich bin, wenn es um Gebastel geht, eh ein Fan von alten Rechnern und die laufen meist mit Linux viel besser und stabiler als mit Windoof.
Außerdem reicht für die MS ne alte Kiste und wenn man nur MS damit macht, muss man sich mit Linux nicht mal weiter befassen...

Just my 2 Cent....


Carsten

_Tom_
Beiträge: 263
Registriert: Mo Aug 27, 2007 1:09 am

Re: Kommunikationsverlust beim Fahren/Loggen

#42 Beitragvon _Tom_ » Mi Mai 20, 2020 10:55 pm

Moin.
Also ich finde Bluetooth an der MS umständlich. Das nervt wenn man zwischen verschiedenen Steuergeräten hin und her springen möchte. Die "Flicklösung" mit einem Bluetoothmodul was serielle Ports auf meinem Rechner anlegt, finde ich bescheiden. Spätestens beim 3. Steuergerät blick ich da nicht mehr durch und man steht wie ein Affe auf dem Prüfstand und bezahlt die Stunden ohne Verbindung zu haben. Oder hier an der Rennstecke, schön wenn alle das gleiche Bt Modul von XXX benutzen und alle sich mit gleichen Namen anmelden und alle das gleiche Passwort haben :lol: :roll:
Steuergeräte wo man 2 Jahre nicht mehr dran war ...Stecker rein und tadaa läuft. Bei Blauzahn klappt das irgendwie nie so richtig.

Für mich nur noch Kabel und zwar kurze. Egal welcher Wagen, egal welches Notebook ich habe 2 lange USB Kabel (3m oder mehr) Da reißt immer die Verbindung ab. Mal dauert es ne Stunde, mal alle 5 Minuten.
Folglich benutze ich nur noch Kabel die nicht zu lang sind.
Hatte mal ein langes serielles Kabel mit kurzen USB Adapter. Das hat weniger zicken gemacht. Habe es mir immer damit erklärt das eine höhere Spannung auf RX und TX verwendet wird. Da sind die Signale weniger Störanfällig als bei USB. Ob ich mir da selber ein Märchen erzählt habe... :wink: Wer weiß das schon. Leider ist das Kabel in einem Auto als "fest verbaut" geblieben.
Schlechte Hardware nicht mit Software kompensieren!
Lass die Finger von Steuerungen wo schon andere "Profis" rumgefummelt haben.
Erklären bringt nichts, wer es wirklich will machts eh allein!
Den Spaß dabei nicht verlieren :!:

Benutzeravatar
el-hardo
Beiträge: 677
Registriert: Fr Dez 09, 2005 7:07 pm
Kontaktdaten:

Re: Kommunikationsverlust beim Fahren/Loggen

#43 Beitragvon el-hardo » Do Mai 21, 2020 8:39 am

Danke für die rege Unterstützung.

Mit Linux kenne ich mich echt NULL aus. Keine Ahnung wie man da vorgeht. Aber das behalte ich mal im Hinterkopf.

@ Luheuser: Leider ist es nicht genauso wie bei dir. Erst friert mein TS ein paar Sek ein, dann kommt ein Fenster, dass die Kommunikation abgebrochen ist. Dann ist TS offline und kommt nicht mehr wieder. Erst wenn ich das USB Kabel raus und reinstecke ist er wieder verbunden. Und es ist wirklich nur bei Last. Kann auch bis 6000 und wenig last hochdrehen, dann passiert nix und es läuft durch. Sobald Ladedruck da ist schaffe ich maximal 2 Gänge, dann steigt er aus.

Bin jetzt die letzten Tage viel gefahren und habe einiges ausprobiert.

- Aktiven USB Hub in die USB Leitung
- kürzeres, nagelneues USB Kabel mit 1 Ferrit
- Settings im Gerätemanager 10x verändert
- Alle Massepunkte am Auto optimiert

Ergebins: Es ist genauso wie vorher :cry:

Zum Kabel: Ich verwende das Fabel was im Lieferumfang der MS3Pro ist. Denke, das sollte schon funktionieren...
Habe mal mein altes Kabel von der MS2 herausgekramt, und das ist sehr kurz und hat keinen Ferrit drin.

Parallel ist mir was anderes aufgefallen. Ich habe ein billig China LCD Thermometer mit Kabel eingebaut um am Motorraum an verschiedenen stellen mal gerade was messen zu können. Dabei habe ich bemerkt, dass jedes Mal wenn ich etwas Gas gebe die Anzeige flackert. Das ist definitiv ein EMV Problem, habe das schon herausgefunden. Die Anzeige flackert auch deutlich früher als die Kommunikation zum Laptop abbricht. Aber irgendwie schein EMV mäßig da vorne einiges abzugehen wenn man Gas gibt. Sogar wenn die Drehzahl konstant ist und man nur mehr Load fährt flackert es. Wie ist das zu erklären? Vielleicht hängt das ja alles zusammen?
MS3 Pro Evo FW 1.5.1
Saab B234r GT3071R

Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 696
Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:07 pm
Wohnort: Donnersberg (6730x)

Re: Kommunikationsverlust beim Fahren/Loggen

#44 Beitragvon Carsten » Do Mai 21, 2020 12:54 pm

el-hardo hat geschrieben:Danke für die rege Unterstützung.

Mit Linux kenne ich mich echt NULL aus. Keine Ahnung wie man da vorgeht. Aber das behalte ich mal im Hinterkopf.




Moin,

bin da auch dazu gekommen wie die Jungfrau zum Kind.
Du musst dich damit auch nicht auskennen.

Lad dir einfach ein iso Image von einem Linux (ich empfehle MINT) auf einen Stick, starte das und dann fühlt sich das durch die grafische Oberfläche kaum anders an als Windows.

Wenn du vorher TS für Linux runter geladen und auf einem deiner Laufwerke entpackt hast, kannst du das direkt nach dem Booten des Linux vom Stick starten.
Fertig ist die Laube...

CU Carsten

_Tom_
Beiträge: 263
Registriert: Mo Aug 27, 2007 1:09 am

Re: Kommunikationsverlust beim Fahren/Loggen

#45 Beitragvon _Tom_ » Do Mai 21, 2020 11:51 pm

Hatte mal EMV Probleme die sich auf das Drehzahlsignal und und mein PC ausgewirkt haben... Derhzahlaussetzer und der PC ist eingefroren. Nach ewigen suchen war es eine überladene Zündspule. Dwell zurkückgenommen und gut war es. Ein anderes mal hatte ich sorgen mit EMV weil die Zündspule schlecht befestigt war. Da war die Masse zum Zylinderkopf nicht ordentlich verschraubt und etwas gammelig.
Schlechte Hardware nicht mit Software kompensieren!
Lass die Finger von Steuerungen wo schon andere "Profis" rumgefummelt haben.
Erklären bringt nichts, wer es wirklich will machts eh allein!
Den Spaß dabei nicht verlieren :!:


Zurück zu „Tuning“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast