www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Keine drehzhal und dauerstom auf einspritzdüsen

Nachricht
Autor
Maddin
Beiträge: 121
Registriert: Sa Okt 07, 2006 12:15 am
Kontaktdaten:

Keine drehzhal und dauerstom auf einspritzdüsen

#1 Beitragvon Maddin » Di Mär 13, 2007 12:42 am

Meine MS muste leider zu viel spannung an der falschen stelle verkaften was zum totalausfall führte.

Habe jetzt die CPU getauscht und so weit geht wieder alles bis auf zwei, leider extrem wichtige fuktionen.

Ich bekomm kein drehzhalsignal angezeigt und die einspritzdüsen erhalten dauerstrom. Habe schon die transistoren Q2 und Q7 getauscht, ohne erfolg. Das skurile is das der motor so sogar läuft, allerding tropft der spritt schon fast aus dem aupsuff.

Meine vermutung zum ersten problem is das vieleicht der opokopler durch is. Beim 2. bin ich komplett ratlos, naja vieleicht noch Q1 defekt ?

Wie soll ich da weiter vorgehen um dne fehler zu finden ohne wahllos teile zu tauschen ?

dridders
Beiträge: 1274
Registriert: Do Sep 07, 2006 6:34 pm
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

#2 Beitragvon dridders » Di Mär 13, 2007 1:08 pm

Welches Board haste denn, und was für Meßmittel? Stim vorhanden? Wie konnte der Motor laufen wenn keine Drehzahl kommt, da dürfte doch die Spritpumpe gar nicht anlaufen, wenn Zündung mit drüber läuft keine Zündung kommen, etc. Richtige Firmware ist sicher im Prozessor? Auf jeden Fall erstmal Drehzahlsignal fixen, danach um die Einspritzung kümmern, und das natürlich am besten net im Auto ;-)

Maddin
Beiträge: 121
Registriert: Sa Okt 07, 2006 12:15 am
Kontaktdaten:

#3 Beitragvon Maddin » Di Mär 13, 2007 8:05 pm

Stim hab ich keinen, an sonsten wäre da ein multimeter, paar LED's und Widerstände.

Das mit der sprittpumpe wundert mich gerade selber. Ich habe diverse firmware versionen probiert. Mit dem backup von meinen versuchen vor dem totalausfall tut sich auch nix. Ich bekomm immer eine drehzal von 0 angezeigt, pulswidht bleibt auch immer bei null, auch wenn der motor läuft, wobei laufen dafür der falsche ausdruck is.

Wie kann ich eigentlich ein drehzhalsignal simulieren? Hab schon überlegt die schwungscheibe mit dem 36-1 rad aufn ventilator zu tapen
:lol:

dridders
Beiträge: 1274
Registriert: Do Sep 07, 2006 6:34 pm
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

#4 Beitragvon dridders » Mi Mär 14, 2007 12:48 pm

arbeitest du mit VR-Sensor? Mit'nem Standard-Stim geht da nichts, es gibt glaube eine neuere Variante. Hier im Forum hatte sich sonst auch einer per Mikrocontroller einen Wheel-Simulator gebaut. Oder halt wie du sagst... Rad auf Bohrmaschine oder sonstiges, Sensor dran... oder halt auf den Hallgeber-Zweig umstellen und mit'nem normalen Stim Drehzahl simulieren um die restlichen Probleme zu beheben. Nur im Auto zu probieren ist halt nich wirklich das wahre bei der Fehlersuche, das belastet deine Maschine und (wenn vorhanden) Kat ja doch verdammt. Und gerade wenn ein Oszi fehlt dürfte noch an einigen Stellen raten angesagt sein, oder zumindest längere Zeit das Signal beobachten.

Maddin
Beiträge: 121
Registriert: Sa Okt 07, 2006 12:15 am
Kontaktdaten:

#5 Beitragvon Maddin » Mi Mär 14, 2007 4:01 pm

Ich habe mir gerade sowas ähnliches wie den stim zusamen gebaut und noch einen verteiler gefunden mit hallgeber oder sowas ( 2 pins, 5 impulse pro umdrehung) und hab mit etwas herum experemtiert.

Auf dem schreibtisch hab ich beim einschalten einen kurzen einspritzimpuls so wie es sein soll. Im auto schaltet das drecks ding aber wieder die düsen voll auf. Werde nachher mal mit mehr last als nur den LEDs testen. Drehzhal bekomm ich trotz neuem optocoupler auch noch keine. Das signal kommt aber vom DB37 stecker bis zum optocoupler durch.

dridders
Beiträge: 1274
Registriert: Do Sep 07, 2006 6:34 pm
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

#6 Beitragvon dridders » Mi Mär 14, 2007 4:17 pm

Der Optokoppler ist aber doch nur mit dem Hallgeber im Einsatz, beim VR-Sensor wird der doch meines Wissens nach eh nicht genutzt.
Der Kabelbaum im Auto ist ok? Wenn du ohne angeklemmte MS Zündung einschaltest bleiben die Düsen zu, Spritpumpe aus? Hast du Zündung mit über die MS laufen, oder macht das ein anderes Steuergerät?

Maddin
Beiträge: 121
Registriert: Sa Okt 07, 2006 12:15 am
Kontaktdaten:

#7 Beitragvon Maddin » Mi Mär 14, 2007 4:33 pm

Mit dem EECIV (serien steuergerät) läuft er einwandfrei. Zündung macht das EDIS ja alleine wenn bzw die MS solte den zündwinkel vorgeben. Hab meien verkabelugn auch nochma durchgemesen. Pin 1 und 3 am EDIS haben verbindugn zur MS


Was mich wundert is das die spittpumpe von der MS richtig angesteuert wird dazu mus ja das PIP signal ja verarbeitet werden

dridders
Beiträge: 1274
Registriert: Do Sep 07, 2006 6:34 pm
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

#8 Beitragvon dridders » Mi Mär 14, 2007 4:45 pm

EDIS? Dann gehst du aber ja auch nicht über den VR-Eingang, sondern doch über den Hallgeber. Dann brauchst du ja auch kein 36-1-Rad simulieren, sondern ein stinknormaler Timer der ein Impulssignal liefert reicht aus.
Dann mal direkt am Prozessoreingang fürs Zündungssignal eine LED mit passendem Vorwiderstand anbringen und schauen ob die Impulse vom EDIS dort ankommen. Wenn ja hast du bestimmt die falsche Firmware drauf, also Prozessor neu flashen, schauen das Megatune die passende INI hat und dann nochmal von vorne.

Maddin
Beiträge: 121
Registriert: Sa Okt 07, 2006 12:15 am
Kontaktdaten:

#9 Beitragvon Maddin » Do Mär 15, 2007 12:01 am

ALso brauch ich nur ein rechtecksingal mit 0V-5V mit beliebiger frequenz. Kann ich das auch zum test direkt an die CPU anlegen, wenn ja mit welchem pegel ?

dridders
Beiträge: 1274
Registriert: Do Sep 07, 2006 6:34 pm
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

#10 Beitragvon dridders » Do Mär 15, 2007 1:07 pm

Solange du TTL-Pegel nutzt (also eben max. 5V, High-Pegel min. so 2,7V) kannst du auch direkt auf den CPU-Pin gehen, ja. Wenn du am DB37 rein gehst musst du vermutlich auf 12V Pegel gehen, 5V wird eventuell nicht reichen.
Ganz beliebig darf die Frequenz natürlich net sein, sie sollte zwischen 8 und 133 Hz liegen etwa (entspricht dann dem Bereich von 480-7980 Touren).

Maddin
Beiträge: 121
Registriert: Sa Okt 07, 2006 12:15 am
Kontaktdaten:

#11 Beitragvon Maddin » Do Mär 15, 2007 3:05 pm

Ales klar, das heist nochma zum elektronik spezi heizen

Maddin
Beiträge: 121
Registriert: Sa Okt 07, 2006 12:15 am
Kontaktdaten:

#12 Beitragvon Maddin » Fr Mär 16, 2007 12:46 am

Es lebt !!!!


Hab mir einen rechteck generator gebaut und zu meiner absoluten verwunderung läuft die MS einwandfrei !!!!

Also mus es wohl am adapter DB37 <---> Ford Kabelbaum liegen. An dem hab ich eigentlich nix geändert, auser alles nochma shcön zu verlöten. :roll:

dridders
Beiträge: 1274
Registriert: Do Sep 07, 2006 6:34 pm
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

#13 Beitragvon dridders » Fr Mär 16, 2007 11:19 am

Du weisst doch, never change a running system ;-) Mit "alles nochmal schön verlöten" hab ich mir schon so manche Schaltung gehimmelt, wo ich dann hinterher aus versehen schöne Brücken drin hatte ;-)

Maddin
Beiträge: 121
Registriert: Sa Okt 07, 2006 12:15 am
Kontaktdaten:

#14 Beitragvon Maddin » Fr Mär 16, 2007 2:42 pm

Eben gerade neuen adapter gebaut (hatte zum glück eine ersatzplatine geätzt) und eingebaut. Alles läuft reibungslos. 8)

Nur die labdasonde zeigt noch müll an (um sprungwert herum total humpeliger motorlauf. runder leerlauf bei 0,7v), da hab ich wohl etwas falschluft.


Zurück zu „Zusammenbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste