www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

Nachricht
Autor
Daniel26
Beiträge: 131
Registriert: Mi Sep 05, 2012 3:02 pm

Re: Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

#31 Beitragvon Daniel26 » Do Feb 06, 2020 9:32 am

Was ist denn das für ein Gehäuse?


Daniel26
Beiträge: 131
Registriert: Mi Sep 05, 2012 3:02 pm

Re: Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

#33 Beitragvon Daniel26 » Mo Feb 10, 2020 10:11 am

Schönes Ding. Jetzt muss es nur noch Wasserdicht sein :)
Baro-Correction mit Sensor auf dem Board dürfte mit dem Teil auch flach fallen, da wirklich dicht, oder?

Maren
Beiträge: 386
Alter: 40
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: NRW (Marl)
Kontaktdaten:

Re: Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

#34 Beitragvon Maren » Mo Feb 10, 2020 7:10 pm

Ja, wäre es, wenn man es verklebt. Für mich reicht leichter Spritzwasserschutz, deswegen bleibt es ohne Kleber. Die Platine des Lambdacontrollers überziehe ich aber sicherheitshalber mit einer Schicht Plastik70.

Maren
Beiträge: 386
Alter: 40
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: NRW (Marl)
Kontaktdaten:

Re: Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

#35 Beitragvon Maren » So Mär 29, 2020 9:27 pm

Ich hab mal eine Frage an die Turbo-Profis.
Mein Lader ist ein T3, genauer TB0345.
Das Wastegate-Gehäuse hat einen Bogen von ca. 80° und einen Kugelflansch. Für mich wäre ein gerader Auslass und V-Flansch besser. Nun gibt es die Gehäuse einzeln, aber ich habe keine Ahnung, was da passt. Passt eins für den GT30 im "Ford-Style"? So eines könnte ich zum annehmbaren Kurs bekommen.

Benutzeravatar
M.i.G.
Beiträge: 44
Registriert: Do Nov 19, 2015 11:43 am

Re: Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

#36 Beitragvon M.i.G. » Mo Mär 30, 2020 1:56 am

Bei mir ist serienmäßig der TB0345 verbaut und jetzt der TB0350 (aussen gleich, innen leicht größer) und das https://www.turbozentrum.de/Wastegatead ... ord-V-Band soll laut Auskunft dafür passen.

Maren
Beiträge: 386
Alter: 40
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: NRW (Marl)
Kontaktdaten:

Re: Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

#37 Beitragvon Maren » Mo Mär 30, 2020 7:49 am

Super, vielen Dank! Das scheint das Teil zu sein, jedenfalls, wenn man Fotos vergleicht. Jetzt Frage ich mich nur noch, ob 76mm nicht zu heftig sind. Ich darf zwar 85dB Fahrgeräusch haben, die Anlage wird aber nicht mal 1m lang...

Spricht irgendwas dagegen, die Gehäuse so zu verdrehen, dass ich die Turbine in Fahrtrichtung links mit Auslass nach oben und den Verdichter rechts habe? Die Turbine wäre dann auch leicht erhöht, wegen der leicht schrägen Einbaulage. Der Einlassflansch ist ja symmetrisch, so dass ich das Mittelteil nur um 180° um die Vertikale drehen muss, dem Öl sollte das also egal sein.

Benutzeravatar
M.i.G.
Beiträge: 44
Registriert: Do Nov 19, 2015 11:43 am

Re: Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

#38 Beitragvon M.i.G. » Mo Mär 30, 2020 1:14 pm

Solange Ölzufuhr oben und Ablauf unten ist, dürfte es egal sein.
Du kannst ja von 76mm runter reduzieren.

Maren
Beiträge: 386
Alter: 40
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: NRW (Marl)
Kontaktdaten:

Re: Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

#39 Beitragvon Maren » Di Mär 31, 2020 9:53 am

Alles klar, dann mache ich das vermutlich so!

Hier man ein kleines Update:

Ich hatte mir vor einiger Zeit eine Hantek CC-65 Strommesszange für's Ossi gekauft, um ein wenig Reverse-Engineering zu betreiben, bevor ich die MS das erste Mal anschließe. Begonnen habe ich mit der Einspritzzeit im Leerlauf, das hat an sich auch prima geklappt:

Bild

Beim Versuch, die deadtime-Korrektur rauszumessen, indem ich alle Verbraucher einschalte, ist dann der Motor ausgegangen. Eine 30A-Sicherung in der Haupt-Zuleitung von der Batterie hatte endgültig aufgegeben.
Bild

Wie sich herausstellte, gab es zwei dieser Sicherungen in fliegenden Halter, parallel und mit Lüsterklemmen im Spritzwasserbereich installiert. Die erste war wohl schon länger hin und die zweite wurde permanent bei knapp über Nennstrom weichgekocht.
Bild
Dateianhänge
20200222_175023.jpg
(550.42 KiB) Noch nie heruntergeladen
20200222_174445.jpg
(728.9 KiB) Noch nie heruntergeladen
IMG-20200222-WA0008.jpg
(934.63 KiB) Noch nie heruntergeladen
IMG-20200222-WA0014.jpg
(727.84 KiB) Noch nie heruntergeladen
20200222_161130.jpg
(536.89 KiB) Noch nie heruntergeladen

Maren
Beiträge: 386
Alter: 40
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: NRW (Marl)
Kontaktdaten:

Re: Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

#40 Beitragvon Maren » Di Mär 31, 2020 9:57 am

Die weitere Analyse brachte dann noch folgendes zu Tage:
Bild
Bild
Bild
Bild
Immerhin - Wagos statt Lüsterklemmen ohne Aderendhülsen. Schätze, dafür muss ich dankbar sein :roll:
Dateianhänge
20200326_112120.jpg
(916.43 KiB) Noch nie heruntergeladen
20200326_110722.jpg
(591.41 KiB) Noch nie heruntergeladen
20200326_110704.jpg
(477.84 KiB) Noch nie heruntergeladen
IMG-20200301-WA0020.jpg
(974.87 KiB) Noch nie heruntergeladen
20200226_093542.jpg
(807.4 KiB) Noch nie heruntergeladen

Maren
Beiträge: 386
Alter: 40
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: NRW (Marl)
Kontaktdaten:

Re: Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

#41 Beitragvon Maren » Di Mär 31, 2020 10:01 am

Kurzum, die MS wurde zurückgestellt und ich habe erstmal Material geordert:
Bild
Die Sicherungskästen sind von Littelfuse, universal bestückbar und vor allem IP67. Einziger Nachteil: es müssen Relais mit ISO-280-Sockel sein, damit die auf das Raster der Sicherungen passen. Die gibt's nicht an der Tanke zu kaufen, weshalb ich gleich ein paar auf Ersatz mitbestellt habe.

Bild
Bild
Bild


Nachdem das jetzt fertig ist, geht es endlich mit der MS weiter. Bei der Planung des Karosserie-Kabelbaums habe ich ein nettes CAD-Programm entdeckt, dass sich hervorragend für Kabelpläne und kleine elektronische Schaltungen eignet: ProfiCAD (kostenlos). Für komplexere Schaltungen nutze ich Eagle, für mechanische Komponenten Inventor oder Fusion360. Aber für einfache Kabelpläne ist ProfiCAD echt klasse, kann ich nur empfehlen!
Also gleich mal die MS eingezeichnet:
Bild

Endlich sind die Knoten im Kopf verschwunden :lol:
Dateianhänge
20200331_Wiring_SQR480_46_WBO2.png
(173.95 KiB) Noch nie heruntergeladen
20200307_095913.jpg
(1.05 MiB) Noch nie heruntergeladen

Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 696
Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:07 pm
Wohnort: Donnersberg (6730x)

Re: Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

#42 Beitragvon Carsten » Di Mär 31, 2020 9:35 pm

Maren hat geschrieben:Die weitere Analyse brachte dann noch folgendes zu Tage:
Bild
Bild
Bild
Bild
Immerhin - Wagos statt Lüsterklemmen ohne Aderendhülsen. Schätze, dafür muss ich dankbar sein :roll:



Was ne Bastelbude....

Aber du machst das gründlich!
Weiter so!

Maren
Beiträge: 386
Alter: 40
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: NRW (Marl)
Kontaktdaten:

Re: Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

#43 Beitragvon Maren » Mi Apr 01, 2020 8:49 am

Carsten hat geschrieben:
Was ne Bastelbude....

Aber du machst das gründlich!
Weiter so!


Ja, allerdings. Ich weiß nicht, wer da was im Einzelnen "verbrochen" hat (ist auch egal), zu dem Elektro-Pfusch kommen ja z.B. noch Heizungsventile im KW-Kreislauf - ich wundere mich nur immer wieder, dass es Menschen gibt, die an einem Fahrzeug dieser Preisklasse so amateurhaft basteln - an einem normalen Gebraucht-PKW würden die vermutlich keine Hand anlegen. Natürlich ist an dem Buggy weniger dran und vieles haben die Chinesen schon verbockt (nach dem Zündschloss mit 2,5mm² weiter und von da 1mm² abgezweigt und das alles hinter eine 60A Hauptsicherung!) - aber das bisschen Technik das er hat, folgt den gleichen physikalischen Gesetzen und sollte zeitgemäßen Ansprüchen genügen...

Maren
Beiträge: 386
Alter: 40
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: NRW (Marl)
Kontaktdaten:

Re: Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

#44 Beitragvon Maren » Fr Apr 03, 2020 9:57 am

Da will man nur mal schnell Abends noch den Bauraum für den Turbo überprüfen und dann das

Bild
:x

Aber, Glück im Unglück, man kommt durch den Rohrkäfig ganz gut ran und es stehen noch 12mm Bolzen heraus. Nur dauert es ein paar Tage bis Ersatz da ist, das angekündigte schöne Wetter am Sonntag kann ich also nur zum Schrauben nutzen :roll:
Dateianhänge
IMG-20200402-WA0012.jpeg
(361.81 KiB) Noch nie heruntergeladen

Maren
Beiträge: 386
Alter: 40
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: NRW (Marl)
Kontaktdaten:

Re: Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

#45 Beitragvon Maren » Fr Apr 03, 2020 11:56 pm

Sieht doch gar nicht so schlecht aus. Nur die Kühlwasserleitung vom kleinen Kreislauf ist im Weg und muss da weg. Da hat Ford doch bestimmt was passendes im Regal?

Bild

Bild
Dateianhänge
20200403_163611.jpg
(3.72 MiB) Noch nie heruntergeladen
20200403_161420.jpg
(3.17 MiB) Noch nie heruntergeladen


Zurück zu „Erfolgsstorys / Ein-Umbaudokus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste