www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Analoges CLT Signal

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Steven
Beiträge: 61
Registriert: So Nov 18, 2012 3:18 pm

Analoges CLT Signal

#1 Beitragvon Steven » So Jun 07, 2020 10:16 pm

Hallo zusammen,

ich habe aktuell eine Frage bei der ich nicht weiter komme, daher hoffe ich ihr könnt mir helfen. ich habe gegoogled, aber leider nichts gefunden.

UMC1
Vollsequentiell (4 Einspritzdüsentreiber)
Wasted Spark
Alpha N
Luftgekühlter Käfer

Ich möchte gerne dem CLT eingang ein 0-5V signal geben. Ich könnte dann die Normalen ringsensoren für unter der Zündkerze (Thermoelement) mittels Wandler ausrüsten und damit die UMC speisen.

Ich scheitere aber gerade dran wie ich das bewerkstelligen kann? Ich habe herausgefunden das JS4 / JS5 theoretisch frei sein müsste.

Jetzt zu den fragen: Wie kann ich dem Steuergerät erzählen das in Zukunft das CLT Signal in anderer Form und über einen anderen Eingang kommt?

Als ich das alles installiert habe, wüsste ich es vielleicht. Aber kaum macht man ein paar Monate /Jahre wenig, vergeht das wissen wieder. Ich freue mich auf eure hilfe und hoffe die Frage ist nicht zu diletantisch!

Danke und Gruß
Steven

Benutzeravatar
Alfagta
Beiträge: 2294
Alter: 99
Registriert: Mo Jan 24, 2011 2:24 pm
Kontaktdaten:

Re: Analoges CLT Signal

#2 Beitragvon Alfagta » So Jun 07, 2020 11:55 pm

Hallo,

CLT ist bei der Megasquirt einem fixen Analog Eingang zugeordnet das kann man nicht umstellen.
Noch dazu wird über TS eine NTC Kurve kalibriert, also hier bringt dir ein lineares 0..5v signal nichts.

Da musst die Firmware anpassen oder einfacher lieber doch einen NTC Sensor verwenden.

Gruß
Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein
Alfa 156 GTA
Alfa 75 Race Car MS III
Alfa 164 V6 Turbo
Test MS II
Tunerstudio V3.0.60.61 Registered
MLog View V4.3.30 Registered
MLog View HD V4.3.30 Registered

Benutzeravatar
Steven
Beiträge: 61
Registriert: So Nov 18, 2012 3:18 pm

Re: Analoges CLT Signal

#3 Beitragvon Steven » Mo Jun 08, 2020 7:24 pm

Hi,

danke für die Aufklärung. Das ist ja misst, gut ich suche an anderer stelle nach einer passenden lösung

Danke dir

Maren
Beiträge: 400
Alter: 40
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: NRW (Marl)
Kontaktdaten:

Re: Analoges CLT Signal

#4 Beitragvon Maren » Di Jun 09, 2020 8:25 am

Bei der UMC1 könnte man den Vorwiderstand ja recht leicht entfernen, dann könnte man auch 0...5V anlegen. Und die Umrechnung von U auf T erfolgt zwar an Hand einer Kurve, aber wenn die drei Kalibrierpunkte in einer Reihe liegen, könnte die ECU vielleicht auch mit einer Geraden umgehen?!

Benutzeravatar
Steven
Beiträge: 61
Registriert: So Nov 18, 2012 3:18 pm

Re: Analoges CLT Signal

#5 Beitragvon Steven » Di Jun 09, 2020 10:53 am

Bin gespannt was die anderen sagen.

Alternative die für mich auch ok wäre. Das analoge signal kann ich über js4/5 ja loggen, also mir auch eine eigene anzeige im dashboard kreieren? Könnte mir hierzu jemand kurz erklären welche eckpunkte ich hier beachten muss?

Step 2, wäre es möglich mit diesem signal noch etwas zu steuern? Zb: ab 220grad kopftemperatur anfetten?

_Tom_
Beiträge: 279
Registriert: Mo Aug 27, 2007 1:09 am

Re: Analoges CLT Signal

#6 Beitragvon _Tom_ » Mi Jun 10, 2020 3:41 pm

Moin,
für die Lösung von Maren....nur Widerstand R5 (2,49K) entfernen. Das sollte für einen Test reichen.

Gruß
A3 1.8t Allrad mitten im Umbau.

Benutzeravatar
Steven
Beiträge: 61
Registriert: So Nov 18, 2012 3:18 pm

Re: Analoges CLT Signal

#7 Beitragvon Steven » Mi Jun 10, 2020 5:06 pm

Und anlernen im tunerstudio dann als wären volt = ohm?

Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 700
Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:07 pm
Wohnort: Donnersberg (6730x)

Re: Analoges CLT Signal

#8 Beitragvon Carsten » Mi Jun 10, 2020 6:46 pm

_Tom_ hat geschrieben:Moin,
für die Lösung von Maren....nur Widerstand R5 (2,49K) entfernen. Das sollte für einen Test reichen.

Gruß


Moin...

Zum testen geht das.
Ich würde aber den Eingang dann mit einer Z-Diode (5.1V?) schützen...

Bin gespannt, ob das klappt....

CU Carsten

Maren
Beiträge: 400
Alter: 40
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: NRW (Marl)
Kontaktdaten:

Re: Analoges CLT Signal

#9 Beitragvon Maren » Mi Jun 10, 2020 9:17 pm

Steven hat geschrieben:Und anlernen im tunerstudio dann als wären volt = ohm?


Nicht ganz. Du musst das umrechnen bezogen auf einen Bias-Resistor, also z.B. die da eigentlich verbauten 2,49kOhm.

Wenn du z.B. 2,5V da anlegst, entspräche das auch einem Sensor-Widerstand von 2,49kOhm. Die Formel entspricht der eines einfachen Spannungsteilers.

Maren
Beiträge: 400
Alter: 40
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: NRW (Marl)
Kontaktdaten:

Re: Analoges CLT Signal

#10 Beitragvon Maren » Do Jun 11, 2020 11:02 am

Kleine Ergänzung zu Carstens Post:
Eine 5Z1 kann sicher nicht schaden, ein Reihenwiderstand von ~1kOhm davor auch nicht. Der kann die vom µC der UMC gemessene Spannung verfälschen, deswegen würde ich das berücksichtigen/ausmessen.

Benutzeravatar
Alfagta
Beiträge: 2294
Alter: 99
Registriert: Mo Jan 24, 2011 2:24 pm
Kontaktdaten:

Re: Analoges CLT Signal

#11 Beitragvon Alfagta » Do Jun 11, 2020 11:26 am

Wenn er einen aktiven Sensor hat der ein 0..5V Signal liefert würde ich den Bias widerstand entfernen.
Dann die 0..5V direkt an die MS anlegen und die Kurve so anpassen das es passt.

TS berechnet ja anhand der 3 Widerstand/Temp paare eine Kurve anahnd der Steinhart Hart Gleichung, da musst entweder vorher was berechnen und dann eingeben oder
die werte ermitteln.. https://www.thinksrs.com/downloads/programs/therm%20calc/ntccalibrator/ntccalculator.html
Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein
Alfa 156 GTA
Alfa 75 Race Car MS III
Alfa 164 V6 Turbo
Test MS II
Tunerstudio V3.0.60.61 Registered
MLog View V4.3.30 Registered
MLog View HD V4.3.30 Registered

Benutzeravatar
Steven
Beiträge: 61
Registriert: So Nov 18, 2012 3:18 pm

Re: Analoges CLT Signal

#12 Beitragvon Steven » Do Jun 11, 2020 12:09 pm

Hallo zusammen,

erstmal vorab, vielen Dank an alle die sich hier beteiligen und mir versuchen zu helfen.

Der eigentliche Sensor gibt eine mV Spannung aus, ich bin davon ausgegangen das ein 0-5V Signal einfacher zur verarbeiten ist, daher die Idee es über diesen Weg zu machen.

@alfagt: der Bias Widerstand ist der besagte "R5" ?

Werte ermitteln stelle ich mir dann so vor, Sensor auf Temperatur vorheizen, schauen was TS anzeigt und Wert solange anpassen bis es auch in Tunerstudio passt. Am besten an drei weit auseinander liegenden Stützstellen z.B. 20°C; 100°C ; 200°C ?

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das der Versuch funktioniert und ich mir nicht meine Ganze UMC abschieße?

Maren
Beiträge: 400
Alter: 40
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: NRW (Marl)
Kontaktdaten:

Re: Analoges CLT Signal

#13 Beitragvon Maren » Do Jun 11, 2020 12:51 pm

Wie ist denn der Zusammenhang T = f(U) bei dem Sensor, welche Spannung entspricht welcher Temperatur?

Benutzeravatar
Alfagta
Beiträge: 2294
Alter: 99
Registriert: Mo Jan 24, 2011 2:24 pm
Kontaktdaten:

Re: Analoges CLT Signal

#14 Beitragvon Alfagta » Do Jun 11, 2020 1:38 pm

Weil du sagtest der gibt mV aus, ist das ein thermoelement?
Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein
Alfa 156 GTA
Alfa 75 Race Car MS III
Alfa 164 V6 Turbo
Test MS II
Tunerstudio V3.0.60.61 Registered
MLog View V4.3.30 Registered
MLog View HD V4.3.30 Registered

Benutzeravatar
Steven
Beiträge: 61
Registriert: So Nov 18, 2012 3:18 pm

Re: Analoges CLT Signal

#15 Beitragvon Steven » Do Jun 11, 2020 2:21 pm

Hallo,

@maren - habe ich nicht zur Hand. Kenne aber den Sensorbauer, sollte also dort Infos bekommen können.

@alfa - ja ein Typ K soweit ich weiß

hilft es das Problem einfacher zu lösen?


Zurück zu „Sensoren / Aktoren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast