www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

enable second spark output B und andere Sensor Probleme

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bowarrior
Beiträge: 65
Registriert: Di Feb 07, 2006 8:40 pm
Wohnort: Tölzer Land (Bayern)
Kontaktdaten:

enable second spark output B und andere Sensor Probleme

#1 Beitragvon Bowarrior » So Apr 16, 2006 5:24 pm

Ich benutze ein 2 coil pack und habe mir einen 2. VB921 einbauen und testen lassen. Es wird aber nur der erste VB921 angesteuert. Kabelbaum und Spulen sind i.o. Ich denke, ich muß in der MT Software den 2. noch aktivieren.
Wie mache ich das?

Nächstes Problem:
Beim Anlassen zeigt mein MT Bildschirm eine Drehzahl von 4000 rpm :shock: (Respekt)
Ich bin mir nicht sicher, ob ein Hall oder VR sensor verbaut ist. Wie kann ich die beiden unterscheiden??? (Ford Zetec 16V 2.0 Motor)

Und noch eins:
Mein drosselklappen- (drei Anschlüsse) poti zeigt bei MT (TPS calibrate) immer den gleichen Wert von 254 an, egal ob diese geöffnet oder geschlossen ist. Anschlüsse sind eigendlich richtig verkabelt. Tauschen der Kabel bringt auch nichts.

Was mache ich verkehrt?

Frage zu Schluss:
Ich möchte die VE- und spark Tables von Map auf TPS umstellen, da ich keinen Luftmassenmesser verwenden möchte.
Wie mache ich das?
Ist das sinnvoll?

Oder wie errechnet sich das Map - signal?
Ich bin davon ausgegangen, das x-Achse die Drehzahl und Y - Achse die Last (gemessen am TPS - poti in %) ist.
Liege ich da falsch?

Gruß
Bo 8)
Zuletzt geändert von Bowarrior am Di Apr 18, 2006 9:50 pm, insgesamt 1-mal geändert.
MS1 mit V3 board
MSnS-extra code 029k
Stand alone ECU mit Wasted Spark
Engine: Ford Zetec 2.0 16V NGC
Innovate LC1 wide band

Reduce to the max!

Benutzeravatar
tadek
Beiträge: 143
Registriert: Mi Feb 02, 2005 6:34 pm
Wohnort: Berlin

#2 Beitragvon tadek » So Apr 16, 2006 7:57 pm

Hallo,

wie und wo wird denn der 2. VB921 eingebaut und verkabelt. Habe mich damit um ehrlich zu sein nicht auseinandergesetzt, finde ich aber für wasted spark durchaus interessant. Falls es diese Option irgendwo gibt, so muss man das vermutlich irgendwo im entsprechenden MegaSquirt.ini file aktivieren.

Der hohe Drehzahlwer hört sich an, als wenn die Option für den Hall oder optischen Geber aktieviert wäre, aber deutlich mehr Impulse von einem VR Sensor kommen. Hast Du ein Scope zur Verfügung, um Dir die Signale mal anzuschauen?

Loftmassenmesser wird bei MS normalerweise ohnehin nicht verwendet, sondern MAP, also Absolutdruck, sowie Temperatur zur berechnung der Luftmasse. Alternativ kann man dies durch den Drosselklappenwinkel ersetzen oder beide Funktionen überblenden. Falls Du nicht extrem scharfe Nocken, Einzeldrosselklappen o.Ä. verwendest, bleib bei dem MAP Sensor bzw. der sog. Speed-Density Variante, was das gleiche ist.

Gruß,

Tadek

Benutzeravatar
Bowarrior
Beiträge: 65
Registriert: Di Feb 07, 2006 8:40 pm
Wohnort: Tölzer Land (Bayern)
Kontaktdaten:

#3 Beitragvon Bowarrior » Mo Apr 17, 2006 7:38 am

Hallo Tadek,

einen Oszi habe ich leider nicht lediglich eine Stroboscobe Lampe. Damit sieht man schon ganz gut, das die Drehzahl zur reelen Drehzahl viel zu hoch ist.

Kann ich einen Hall von einem VR mit einem Multimeter unterscheiden?
Woran erkenn ich an der MS ob diese für einen Hall oder VR Sensor konfiguriert ist? (ja, ja steht sicherlich irgendwo, aber ihr wisst das sicherlich auf Anhieb :D )

wg. wasted spark. die Verkabelung ist korrekt, jedoch weiß ich nicht, wie man das in der software aktiviert. In der .ini habe ich bisher nichts gefunden. Was ist eigendlich das optional auswählbare Zündmodul "Neon"? dessen wiring diagramm sieht nach wasted spark aus. :?:

Gruß
Bo
MS1 mit V3 board

MSnS-extra code 029k

Stand alone ECU mit Wasted Spark

Engine: Ford Zetec 2.0 16V NGC

Innovate LC1 wide band



Reduce to the max!

Benutzeravatar
tadek
Beiträge: 143
Registriert: Mi Feb 02, 2005 6:34 pm
Wohnort: Berlin

#4 Beitragvon tadek » Mo Apr 17, 2006 8:30 am

Hall / VR: Ja, kannst Du mit einem Multimeter unterscheiden. Der Hall Geber Ausgang müsste, wenn Du den Verteiler respektive Motor langsam durchdrehst, zwischen 0 und 12 V geschaltet werden. Beim VR Sensor wird eine Spannung induziert, die abhängig von der Drehzahl ist => sehr langsame Drezahl bzw. Stillstand bewirkt also keine Spannung.

Zur Auswahl des Sensors, ich hatte angenommen, es gäbe dazu eine Auswahl in der custom.ini, gibt es aber nicht. Da ich nichts mit VR gemacht habe, blicke ich da nicht richtig durch, aber evtl. ist dazu die Skip No of Pulses da?! Dazu habe ich bisher noch nichts in der Doku gelesen.

Benutzeravatar
tadek
Beiträge: 143
Registriert: Mi Feb 02, 2005 6:34 pm
Wohnort: Berlin

#5 Beitragvon tadek » Mo Apr 17, 2006 9:01 am

Vergiss das mit der No Skip Pulses mal wieder. Dies dient nur beim Start zum Synchronisieren und zur Berechnung der Vorzündung. Ich frage mich nur, warum man das dann bei Cranking Trigger: Trigger Fall nicht auf "0" setzen kann, wenn doch nichts synchronisiert und berechnet werden muss.

Benutzeravatar
Bowarrior
Beiträge: 65
Registriert: Di Feb 07, 2006 8:40 pm
Wohnort: Tölzer Land (Bayern)
Kontaktdaten:

#6 Beitragvon Bowarrior » Mo Apr 17, 2006 2:14 pm

Woher weiß denn der, wie auch immer Sensor (VR oder Hall), wo der obere Totpunkt ist? Meine MS ist nach den Unterlagen als VR kofiguriert.
Der angezeigten Drehzahl von 4000 zu urteilen, kannes sein, dass doch ein Hall verbaut ist????

Gruß
Bo
MS1 mit V3 board

MSnS-extra code 029k

Stand alone ECU mit Wasted Spark

Engine: Ford Zetec 2.0 16V NGC

Innovate LC1 wide band



Reduce to the max!

Benutzeravatar
Bowarrior
Beiträge: 65
Registriert: Di Feb 07, 2006 8:40 pm
Wohnort: Tölzer Land (Bayern)
Kontaktdaten:

#7 Beitragvon Bowarrior » Mo Apr 17, 2006 5:12 pm

Ich habe jetzt in http://megasquirt.sourceforge.net/extra ... wheel.html nachgelesen, wie ich wasted spark einstelle.

und nun geht die Benzinpumpe bei eingeschalteter Zündung dauerhaft im Sekundentakt ein und aus. Aus und wieder einschalten ändert nichts.
Was soll das nun?????????? Ist jetzt was defekt????
:(
MS1 mit V3 board

MSnS-extra code 029k

Stand alone ECU mit Wasted Spark

Engine: Ford Zetec 2.0 16V NGC

Innovate LC1 wide band



Reduce to the max!

Scummer
Beiträge: 106
Registriert: Fr Mai 20, 2005 8:57 pm
Wohnort: Munster, IN, USA
Kontaktdaten:

#8 Beitragvon Scummer » Mo Apr 17, 2006 5:28 pm

Benzinpumpe ein/aus im 1 sekunden Takt bedeutet das ein Konfigurationsfehler vorliegt.
Entweder 1 Prozessorausgang mit 2 verschiedenen Funktionen belegt oder irgendwas anderes, welches sich ueberschneidet und damit keinen Sinn gibt.
Poste mal dein .msq

Thomas
'96 Ford Probe GT, MSV3.0, MS2Extra Beta 12, Mitsubishi Coilpacks, VB921 Coil ignitor, 6-1 wheel decoder, PWM idle, LC-1 wideband O2, 550cc injectors; 155whp 153wtq

Benutzeravatar
Bowarrior
Beiträge: 65
Registriert: Di Feb 07, 2006 8:40 pm
Wohnort: Tölzer Land (Bayern)
Kontaktdaten:

#9 Beitragvon Bowarrior » Mo Apr 17, 2006 8:35 pm

Im realtime Display stand währende des Relays spinnens: Battery Voltage: 22Volt und alle anderen Sensoren zeigten überhöhte Werte.
Ich habe dann die Firmware neu geladen und gebootet. Danach war wieder alles normal. :D

Ich habe mir einen Adapter zu meinem bestehenden Kabelbaum gelötet, um die MS schnell gegen den original ecu zu tauschen.
So lange die MS noch nicht einigermaßen läuft habe ich die Fahnen an dem Adapterstecker nicht vergossen. Möglich, dass hier Kontakte zusammen gekommen sind, die nicht zusammen gehören. :?

Nun aber wieder ein paar fachliche Fragen:

Gibt es die Möglichkeit in einer Software (MT) sich den aktuellen Kurbelwellenwinkel anzusehen????
Ich habe mir an der Riemenscheibe ein paar Markierungen gemacht und würde sie gerne mit der MS vergleichen, bevor ich den Motor starte und der mir wg. krasser Fehlzündung Schaden nimmt.

Wasted Spark: ich habe folgendes gemacht:
enable: Generic wheel + edis (or dual edis ??) +LED 17 (Spark A) + LED19 (SparkB) (2. VB921 vorhanden und auf Ausgang LED19)
enable wheel decoder based teeth: 36 missing teeht: -1

Muß ich noch was machen? Woher weiß die Zündung nun, dass sie abwechselnd zünden soll??? Die option alternate habe ich bei ignition nicht gefunden.

Gruß
Bo
Zuletzt geändert von Bowarrior am Di Apr 18, 2006 8:44 am, insgesamt 1-mal geändert.
MS1 mit V3 board

MSnS-extra code 029k

Stand alone ECU mit Wasted Spark

Engine: Ford Zetec 2.0 16V NGC

Innovate LC1 wide band



Reduce to the max!

enzo
Beiträge: 428
Alter: 41
Registriert: Mi Jan 26, 2005 7:04 pm
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

#10 Beitragvon enzo » Mo Apr 17, 2006 11:22 pm

Bowarrior hat geschrieben:
Wasted Spark: ich habe folgendes gemacht:
enable: Generatic wheel + edis (or dual edis ??) +LED 17 (Spark A) + LED19 (SparkB) (2. VB921 vorhanden und auf Ausgang LED19)
enable wheel decoder based teeth: 36 missing teeht: -1

Muß ich noch was machen? Woher weiß die Zündung nun, dass sie abwechselnd zünden soll??? Die option alternate habe ich bei ignition nicht gefunden.



misch mich kurz ein :wink:
nimm das edis raus...entweder generic wheel oder edis....nicht beides...
was hast du bei den "wheel decoder settings" eingestellt?

Benutzeravatar
Bowarrior
Beiträge: 65
Registriert: Di Feb 07, 2006 8:40 pm
Wohnort: Tölzer Land (Bayern)
Kontaktdaten:

#11 Beitragvon Bowarrior » Di Apr 18, 2006 8:42 am

enzo hat geschrieben:
misch mich kurz ein :wink:
nimm das edis raus...entweder generic wheel oder edis....nicht beides...
was hast du bei den "wheel decoder settings" eingestellt?


Hy Enzo,
decoder settings:
36 -1
sonst nichts.
Fehlt noch was?

Was ist denn der Unterschied zwischen generic wheel vs. edis?
Ich habe mich erkundigt, mein Motor hat einen VR Sensor mit 36 -1 Triggerscheibe.

Gruß
Bo
MS1 mit V3 board

MSnS-extra code 029k

Stand alone ECU mit Wasted Spark

Engine: Ford Zetec 2.0 16V NGC

Innovate LC1 wide band



Reduce to the max!

enzo
Beiträge: 428
Alter: 41
Registriert: Mi Jan 26, 2005 7:04 pm
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

#12 Beitragvon enzo » Di Apr 18, 2006 10:24 am

Hi Bo

bei generic wheel kannst du "irgend" eine triggerscheibe nehemen...bei edis muss es ein 36-1 sein, was aber so ausgerichtet sein muss wie edis es will plus benötigst du ein edis modul....

so kann es nicht funktionieren und es ist normal das die drehzal nicht stimmt....du musst noch die wheel decoder settings UND die spark settings einstellen! MS muss ja wissen wieviele zähne das ding hat und wie es ausgerichtet ist...

gruss

Benutzeravatar
Bowarrior
Beiträge: 65
Registriert: Di Feb 07, 2006 8:40 pm
Wohnort: Tölzer Land (Bayern)
Kontaktdaten:

#13 Beitragvon Bowarrior » Di Apr 18, 2006 12:42 pm

enzo hat geschrieben:Hi Bo

bei generic wheel kannst du "irgend" eine triggerscheibe nehemen...bei edis muss es ein 36-1 sein, was aber so ausgerichtet sein muss wie edis es will plus benötigst du ein edis modul....

so kann es nicht funktionieren und es ist normal das die drehzal nicht stimmt....du musst noch die wheel decoder settings UND die spark settings einstellen! MS muss ja wissen wieviele zähne das ding hat und wie es ausgerichtet ist...

gruss


... decoder settings:
36 -1
Ausrichtung? Weiß ich leider nicht. Dazu müsste ich den Motor herausbauen und zerlegen. Kann man das nicht messtechnisch erfassen mittels Multimeter oder Zündzeitpunktpistole???

Welche Ausrichtung hat denn normalerweise ein standart (Jahr um 2000) Fordmotor mit üblicher 36-1 Triggerscheibe und VR Sensor?????????
... spark setting:
nur generic wheel und Output der LED's für Coil A und Coil B bestimmen.

Was muß ich noch einstellen, um eine abwechselnde Zündung meiner beiden Spulen für die 4 Zylinder zu haben???
die Spark Table sieht schon ganz brauchbar aus.

Gruß
Bo

was fehlt noch?
MS1 mit V3 board

MSnS-extra code 029k

Stand alone ECU mit Wasted Spark

Engine: Ford Zetec 2.0 16V NGC

Innovate LC1 wide band



Reduce to the max!

enzo
Beiträge: 428
Alter: 41
Registriert: Mi Jan 26, 2005 7:04 pm
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

#14 Beitragvon enzo » Di Apr 18, 2006 1:16 pm

wenn es so ausgerichtet ist wie für ein standart edis....versuch mal das hier

36-1
trigger angle=60
Timebased cranking and 10deg cranking angle
trig A=3
trig B=21
Spark output "inverted"
Dwell control 5ms cranking, 4ms running and a 0.1ms min discharge.

Benutzeravatar
Bowarrior
Beiträge: 65
Registriert: Di Feb 07, 2006 8:40 pm
Wohnort: Tölzer Land (Bayern)
Kontaktdaten:

#15 Beitragvon Bowarrior » Di Apr 18, 2006 9:42 pm

enzo hat geschrieben:wenn es so ausgerichtet ist wie für ein standart edis....versuch mal das hier

36-1
trigger angle=60
Timebased cranking and 10deg cranking angle
trig A=3
trig B=21
Spark output "inverted"
Dwell control 5ms cranking, 4ms running and a 0.1ms min discharge.


Nun habe ich mal mit ausgeschraubten, jedoch angeklemmten, Kerzen einiges getestet (immer nur eine option aktiv):
1. generic wheel so eingestellt, wie du schreibst; Ergebnis --> Kein Funken
2. Edis aktiviert; Ergebnis --> lediglich Zündspule A gibt einen Funken
3. Dual Edis aktiviert; Ergebnis --> beide Zündspulen funken, jedoch gleichzeitig und nicht abwechselnd.
4. Edis + Multispark aktiviert; Ergebnis --> beide Zündspulen funken, jedoch gleichzeitig und nicht abwechselnd.
5. Neon /420 aktiviert; Ergebnis --> beide Zündspulen funken abwechselnd (so soll es sein) jedoch wird das nach ca. 10 sek. unregelmäßig und hört auf. :( Ist hier eventl. ein Kondensator nötig????

bei dem generic wheel habe ich alles mögliche probiert. Es kam kein Funken und es wurde auch keine Drehzahl angezeigt.
Jedesmal wenn ein Funken kam (Edis), stimmte nun auch ungefähr die Drehzahl.

Ich verwende code 029k

Was kann ich noch probieren?
Bin etwas ratlos :cry:

Gruß
Bo
MS1 mit V3 board

MSnS-extra code 029k

Stand alone ECU mit Wasted Spark

Engine: Ford Zetec 2.0 16V NGC

Innovate LC1 wide band



Reduce to the max!


Zurück zu „Sensoren / Aktoren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste