www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Bombardier Ds650 Hilfe benötigt.

Für alle Anfängerfragen die so auftauchen und irgendwie auch immer wieder auftauchen. Bitte vorher trotzdem die Suche benutzen!
Forumsregeln
Bitte vorher trotzdem die Suche benutzen!
Nachricht
Autor
Bombi650
Beiträge: 11
Registriert: Sa Jul 27, 2019 4:02 pm

Bombardier Ds650 Hilfe benötigt.

#1 Beitragvon Bombi650 » Sa Jul 27, 2019 4:15 pm

Guten Tag zusammen

Bin neu in der Welt der efi-Nachrüstung.
Habe ein Quad, Bombardier DS 650 bj04.
Habe mich von einem YouTube Video inspirieren lassen worauf man sieht wie eine BMW 650 CS mit einem microsquirt läuft.
Der Motor ist baugleich mit meinem. Es handelt sich um einen Rotax 650 Motor. Original verbaut war eine Denso cdi mit elektronischer zzp Verstellung.

Mein aktuell grösstes Problem ist der zündzeitpunkt. Dieser Motor besitzt keine Markierung zum Abgleich mit der Zündlichtpistole. Wie könnte ich sonst den trigger offset richtig einstellen? Laut hersteller ist der zündzeitpunkt 10° vor OT bis 2500rpm und 38° ab 4000rpm. Motor springt zwar an, knallt und spukt aber manchmal. Wird definitiv auch zu heiss nach 3 min Leerlauf. Lambda zeigt immer etwa 0,9v an was wohl massiv zu fett ist. Habe es noch nicht geschafft die anfettung im Leerlauf runter zu kriegen.

Könnte mir bitte jemand helfen?

Grüsse

Benutzeravatar
squenz
Beiträge: 259
Registriert: Sa Dez 20, 2014 11:11 pm
Wohnort: München

Re: Bombardier Ds650 Hilfe benötigt.

#2 Beitragvon squenz » Sa Jul 27, 2019 4:52 pm

Hallo "Bombi",

ich würde die Markierung einfach selber basteln. Ventildeckel abnehmen und den Motor über die Markierungen an den Nockenwellenrädern auf TDC stellen, dann Markierung an einer Stelle anbringen an der man gut abblitzen kann und das wars. Zum abstimmen benötigst Du eine Breitband-Lamba.

Viele Grüße

Markus
Toyota Starlet Daily - Microsquirt V3 mit MS2-Extra V3.4.2
Mazda RX-7 Turbo - Microtech LT-8s

Bombi650
Beiträge: 11
Registriert: Sa Jul 27, 2019 4:02 pm

Re: Bombardier Ds650 Hilfe benötigt.

#3 Beitragvon Bombi650 » Mo Jul 29, 2019 9:39 am

Hallo Markus.

Danke für den Hinweis. An sowas hab ich gar noch nicht gedacht, hab jetz mal ne blitzpistole bestellt.

Ich habe mich im Internet dumm und dämlich gesucht. Hab ne lambda zum kit mitbekommen. Ohne Aufschrift. Wie kann ich diese nun genau identifizieren ob es eine narrow band, dual narrow band oder eine breit and ist?

Grüsse

albiek
Beiträge: 97
Registriert: Di Jul 12, 2016 8:05 am

Re: Bombardier Ds650 Hilfe benötigt.

#4 Beitragvon albiek » Mo Jul 29, 2019 1:14 pm

Wie viele Pins hat der Stecker?
Vier Pins: Sprunglambdasonde
Sechs Pins: Breitbandlambdasonde

Steht auf dem Steckergehäuse eine Teilenummer drauf?

Bombi650
Beiträge: 11
Registriert: Sa Jul 27, 2019 4:02 pm

Re: Bombardier Ds650 Hilfe benötigt.

#5 Beitragvon Bombi650 » Mo Jul 29, 2019 1:58 pm

Hallo,
Auf dem steckergehäuse steht nichts.

Stecker ist 4 polig. 2x weiss, schwarz und grau

albiek
Beiträge: 97
Registriert: Di Jul 12, 2016 8:05 am

Re: Bombardier Ds650 Hilfe benötigt.

#6 Beitragvon albiek » Mo Jul 29, 2019 4:54 pm

Bombi650 hat geschrieben:Hallo,
Auf dem steckergehäuse steht nichts.

Stecker ist 4 polig. 2x weiss, schwarz und grau


Sprunglambdasonde; mit der kannst du den Motor nicht sinnvoll applizieren. Du brauchst eine Breitbandlambdasonde am besten Bosch LSU4.9 mit Controller, siehe Unterforum Lambdameter (viewtopic.php?f=6&t=6363&p=68707#p68707) von Alfagta. Sonst gibt es noch mehr Hersteller wie 14Point7 (Spartan 2/3 Controller) oder du wechselst auf eine Megasquirt mit integriertem Lambdacontroller wie die EFIgnition oder die Sixfour.

Bombi650
Beiträge: 11
Registriert: Sa Jul 27, 2019 4:02 pm

Re: Bombardier Ds650 Hilfe benötigt.

#7 Beitragvon Bombi650 » Mo Jul 29, 2019 5:03 pm

Danke für den Hinweis.

Dann hat mir der Händler wohl zu viel versprochen.

Danke

Benutzeravatar
Age
Beiträge: 36
Registriert: Mo Jul 09, 2007 11:39 pm
Wohnort: Süddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Bombardier Ds650 Hilfe benötigt.

#8 Beitragvon Age » Mo Jul 29, 2019 7:56 pm

Ich muss mal suchen, ob ich für den 650er Rotax noch die Kennfelder finde die ich vor einer kleinen Ewigkeit am Prüfstandsmotor gefahren bin. Das Einspritzkennfeld wird wohl nicht passen, da wir damals aufgrund von Teile- und Zeitmangel zu große Klappen und Düsen gefahren sind.
Aber das Zündkennfeln könnte zumindest als Anhaltspunkt funktionieren.

Ich mach mich auf die Suche, wenn ich das alte Backup noch finde...

Grüße

Bombi650
Beiträge: 11
Registriert: Sa Jul 27, 2019 4:02 pm

Re: Bombardier Ds650 Hilfe benötigt.

#9 Beitragvon Bombi650 » Mo Jul 29, 2019 8:20 pm

Hallo Age

Boah das wäre der absolute hammer...
Für jeden tip und Hinweis wäre ich extrem dankbar.

Grüsse

Bombi650
Beiträge: 11
Registriert: Sa Jul 27, 2019 4:02 pm

Re: Bombardier Ds650 Hilfe benötigt.

#10 Beitragvon Bombi650 » Mo Jul 29, 2019 8:23 pm

Übrigens, darf man hier erwähnen das die ecu, soviel ich mittlerweile herausgefunden habe, ein chinaklon ist und die programmiersoftware irgend sowas wie eine abgeänderte Version von MegaTune ist?

Daniel26
Beiträge: 128
Registriert: Mi Sep 05, 2012 3:02 pm

Re: Bombardier Ds650 Hilfe benötigt.

#11 Beitragvon Daniel26 » Do Aug 01, 2019 9:39 am

Wo hast du denn das Ding gekauft?

Bombi650
Beiträge: 11
Registriert: Sa Jul 27, 2019 4:02 pm

Re: Bombardier Ds650 Hilfe benötigt.

#12 Beitragvon Bombi650 » Do Aug 01, 2019 9:50 am

Ali express... Der Verkäufer meinte noch gestern das nur narrow band Sonden unterstützt werden. Wideband mit oder ohne controller werden nicht unterstützt.

Acki
Beiträge: 2674
Alter: 35
Registriert: Mo Feb 11, 2008 8:28 pm
Wohnort: BaWü/Lausitz

Re: Bombardier Ds650 Hilfe benötigt.

#13 Beitragvon Acki » Do Aug 01, 2019 5:02 pm

Hast du mal einen Namen oder Link was du da gekauft hast?
Fiat Uno Racing, K16, UMC1, Gslender 3.2.1, LC-1, 355cc, Bluetooth

Bombi650
Beiträge: 11
Registriert: Sa Jul 27, 2019 4:02 pm

Re: Bombardier Ds650 Hilfe benötigt.

#14 Beitragvon Bombi650 » Do Aug 01, 2019 6:35 pm


albiek
Beiträge: 97
Registriert: Di Jul 12, 2016 8:05 am

Re: Bombardier Ds650 Hilfe benötigt.

#15 Beitragvon albiek » Fr Aug 02, 2019 6:42 pm

Ich glaube mit einer EFIgnition oder Sixfour wärst du besser gekommen.


Zurück zu „Anfänger helfen Anfängern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast