www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Einspritzung trotz fehlendem Rücklauf

Für alle Anfängerfragen die so auftauchen und irgendwie auch immer wieder auftauchen. Bitte vorher trotzdem die Suche benutzen!
Forumsregeln
Bitte vorher trotzdem die Suche benutzen!
Nachricht
Autor
Loco
Beiträge: 33
Registriert: Fr Mai 03, 2019 1:10 pm

Einspritzung trotz fehlendem Rücklauf

#1 Beitragvon Loco » Mo Mai 27, 2019 3:05 pm

Hallo,

mein Opel 1.2S OHV Motor soll in naher Zukunft auf Drosselklappen von Jenvey umgerüstet werden, dabei soll eine kdfi 1.4 zum Einsatz kommen. Da mein Tank keinen Rücklauf hat, muss ich irgendwie ohne auskommen. Ich habe gelesen, dass man einerseits die Ladedruckregelung der kdfi als PWM-Regelung einer Benzinpumpe missbrauchen könnte, mit externer Schaltstufe, jedoch frage ich mich, ob es nicht auch nach folgendem Schema möglich ist:

Benzinkreis.JPG
Benzinkreis.JPG (26.72 KiB) 2894 mal betrachtet



Gibt es hierbei Erfahrungswerte?

Grüße!

Dennis_Zx7r
Beiträge: 87
Registriert: Do Mai 26, 2016 8:59 pm

Re: Einspritzung trotz fehlendem Rücklauf

#2 Beitragvon Dennis_Zx7r » Mo Mai 27, 2019 3:37 pm

Erfahrung ja, Benzin wird heiß. Spätestens bei warmem Wetter und Stop&Go nicht zu empfehlen.

Loco
Beiträge: 33
Registriert: Fr Mai 03, 2019 1:10 pm

Re: Einspritzung trotz fehlendem Rücklauf

#3 Beitragvon Loco » Mo Mai 27, 2019 9:03 pm

Hallo,

Das konnte ich mir schon denken. Platz für einen Benzinkühler wäre genug, das könnte ich durchaus machen. Wäre irgendwie etwas mit einem kleinen Catchtank möglich?

Grüße!

Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 970
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: Einspritzung trotz fehlendem Rücklauf

#4 Beitragvon Dominik335i » Mo Mai 27, 2019 9:11 pm

Warum nicht das Naheliegendste: Einen zusätzlichen Stutzen in den Tank setzen?!
Caterham R400 Superlight (Rover 1,8l K Series NA)
232 PS @ 8.500 rpm vs. 490 kg
EFIgnition + Micro Lambda (vollsequentiell & COPs)

Benutzeravatar
Andy601
Beiträge: 188
Registriert: Mo Nov 25, 2013 6:19 pm
Wohnort: bei DD
Kontaktdaten:

Re: Einspritzung trotz fehlendem Rücklauf

#5 Beitragvon Andy601 » Di Mai 28, 2019 5:57 am

Dominik335i hat geschrieben:Warum nicht das Naheliegendste: Einen zusätzlichen Stutzen in den Tank setzen?!

sehe ich auch so, man wird wohl einen Punkt finden, wo man es wieder in den Tank leitet.

Es gibt aber inzwischen elektronische Pumpen, die einen Programmierten Benzindruck halten. Jedoch sind die Kosten so hoch, dass ich die erste Version bevorzugen würde.
AH-Motorsport.de

Kadett GSi 16V Turbo, UMC1, E85, Motor Stock C20XE, 489PS/559Nm

Cali-LET
Beiträge: 658
Registriert: Di Jun 10, 2008 10:37 pm

Re: Einspritzung trotz fehlendem Rücklauf

#6 Beitragvon Cali-LET » Di Mai 28, 2019 7:57 am

Der Sprit wird schon echt schnell warm, wennm an im kreis pumpt.
Ich würde es nicht machen und stimme meinem Vorredner zu.

Irgendwo wir da doch ein bisschen Platz sein. Zumal die Anforderungen an den Rücklauf echt banal sind. Einfach oben irgendwo rein, muss nicht mal dicht sein, im sinne von, dass da Sprit steht.
VR6 Turbo mit EFR Twinscroll und UMC1 im Seriengehäuse

Loco
Beiträge: 33
Registriert: Fr Mai 03, 2019 1:10 pm

Re: Einspritzung trotz fehlendem Rücklauf

#7 Beitragvon Loco » Di Mai 28, 2019 10:33 am

Hallo,

es ist ein Stutzen vorhanden, der eigentlich für die Tankentlüftung da ist, im Moment aber blind liegt. Wenn ich es aber mit anderen Tanks mit Rückläufen vergleiche, so sehe ich immer, dass die Rücklaufleitung im Tank weitergeführt bis zum Boden reicht, damit es nicht plätschert und wahrscheinlich auch weniger verdunstet. Der Tankentlüftungsstutzen endet halt sehr weit oben, da würde das Benzin plätschern. Ist das ein Problem?

Grüße!

Benutzeravatar
Andy601
Beiträge: 188
Registriert: Mo Nov 25, 2013 6:19 pm
Wohnort: bei DD
Kontaktdaten:

Re: Einspritzung trotz fehlendem Rücklauf

#8 Beitragvon Andy601 » Di Mai 28, 2019 12:16 pm

Normal wird es in den Schlingertopf geleitet, dass er nicht leer wird. Dazu glaube ich nicht, das man es beim laufen des Motors noch hört, wenn es "plätschert".
AH-Motorsport.de

Kadett GSi 16V Turbo, UMC1, E85, Motor Stock C20XE, 489PS/559Nm

Loco
Beiträge: 33
Registriert: Fr Mai 03, 2019 1:10 pm

Re: Einspritzung trotz fehlendem Rücklauf

#9 Beitragvon Loco » Di Mai 28, 2019 3:42 pm

Es geht nicht primär um das Plätschern, sondern eher darum, dass durch das Plätschern ein viel größerer Anteil an rückfließendem Benzin verdunstet, als wenn es direkt unter Benzinniveau wieder zurück in den Tank geleitet wird.

KawaZ1000
Beiträge: 16
Registriert: Sa Jul 28, 2012 9:22 pm

Re: Einspritzung trotz fehlendem Rücklauf

#10 Beitragvon KawaZ1000 » Di Mai 28, 2019 7:53 pm

Stutzen in den Tankgeber und bis zum Boden verlängern, sollte kein Problem sein.

gtr-tobi
Beiträge: 256
Registriert: Sa Nov 15, 2008 12:35 pm

Re: Einspritzung trotz fehlendem Rücklauf

#11 Beitragvon gtr-tobi » So Jun 30, 2019 10:49 am

Hallo,

oder den BDR gleich nach der Pumpe verbauen und wieder vor die Pumpe zurückleiten und Rücklauf am Rail schließen

Dann hast du wie bei moderneren Autos nur eine Leitung zum Motor und keine unnötige Erwärmung durch den Kreislauf am Motor.

Nachteil kann halt sein das beim heiß abstellen das Benzin Dampfblasen bildet und nach dem Motorstart erstmal heiß ist.
Das läuft bei den neueren Autos aber ohne Probleme. Bei denen Sitz der BDR aber direkt im Tank, was das Benzin besser abkühlt.
Dateianhänge
Benzinkreis.JPG
Benzinkreis.JPG (26.12 KiB) 2565 mal betrachtet
1x UMC2 und 2x KDFI R89
W124 300E Turbo, Monza Turbo, Corsa GSI

Loco
Beiträge: 33
Registriert: Fr Mai 03, 2019 1:10 pm

Re: Einspritzung trotz fehlendem Rücklauf

#12 Beitragvon Loco » Mo Jul 15, 2019 9:13 pm

Hallo,

das Konzept klingt ziemlich gut, konntest Du selbst damit Erfahrungen sammeln? Zum Probieren würde es ja erstmal reichen.

Grüße, Thomas

Dennis_Zx7r
Beiträge: 87
Registriert: Do Mai 26, 2016 8:59 pm

Re: Einspritzung trotz fehlendem Rücklauf

#13 Beitragvon Dennis_Zx7r » Di Jul 16, 2019 4:58 pm

Hab ich wie schon in #2 gesagt durch und würde ich nie wieder machen. Der Unterschied zu den Systemen mit der Pumpe im Tank ist dass da ein viel größeres Volumen bewegt wird. Bei dem skizzierten ist es immer wieder der selbe Sprit dem Wärme zugeführt wird.
Das geschieht (nicht nur) über
-Abwärme der Pumpe
-Warmes Rail & Schläuche im Motorraum
-Durchpressen des Sprits durch Engstellen (Druckregler, Schlauchanschlüsse)
Das ganze kann prinzipiell funktionieren, aber dann muss da ein Zwischentank rein um das Volumen groß zu halten (Spitzen bei Niedriglast vermeiden) und die Kühlung der Pumpe (!) und des Sprits muss sichergestellt werden. Und da ists dann doch vermutlich einfacher den Rücklauf in den Tank zu legen, was von der Entlüftung auch nochmal besser ist.

Loco
Beiträge: 33
Registriert: Fr Mai 03, 2019 1:10 pm

Re: Einspritzung trotz fehlendem Rücklauf

#14 Beitragvon Loco » Di Jul 16, 2019 8:40 pm

Hallo Dennis,

in der Zeichnung von Tobi ist ja aber die Rail nicht direkt von Benzin durchflossen, sondern nur mit Benzin unter Druck beaufschlagt, es ist insofern also schon ein wenig unterschiedlich.
Wenn ich den Rücklauf einfach irgendwie in den Tank bekommen muss, werde ich den Rücklauf einfach in den Entlüftungsstutzen leiten, ist halt dann nicht im Schlingertopf.

Grüße!

Acki
Beiträge: 2677
Alter: 36
Registriert: Mo Feb 11, 2008 8:28 pm
Wohnort: BaWü/Lausitz

Re: Einspritzung trotz fehlendem Rücklauf

#15 Beitragvon Acki » Mi Jul 17, 2019 11:02 pm

Es verdampft nur soviel Benzin bis die Luft besättigt ist.
Fiat Uno Racing, K16, UMC1, Gslender 3.2.1, LC-1, 355cc, Bluetooth


Zurück zu „Anfänger helfen Anfängern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste