www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Altbekannte Thema: Zündung abblitzen

Für alle Anfängerfragen die so auftauchen und irgendwie auch immer wieder auftauchen. Bitte vorher trotzdem die Suche benutzen!
Forumsregeln
Bitte vorher trotzdem die Suche benutzen!
Nachricht
Autor
MaxPed
Beiträge: 4
Registriert: Sa Feb 16, 2019 11:33 pm

Altbekannte Thema: Zündung abblitzen

#1 Beitragvon MaxPed » Di Mär 19, 2019 2:03 pm

Hallo zusammen, vorab. Ich habe mir schon jede Menge Beiträge durchgelesen, sowohl englische als auch deutsche. Jedoch verstehe ich es trotzdem einfach nicht.

Ich habe einen Golf 2 mit 2.0 Liter und k04 Turbo.
Ich fahre von VW Den typischen Sensor am Kurbelwellenschild mit einem Zahnrad 60-2.
Ich habe den Motor auf OT gestellt. Und das Zahnrad mit den beiden Fehlenden Zähnen genau Richtung Sensor gerichtet.

So. Habe auf toothed wheel umgestellt und bei Zähne 60 bei fehlende Zähne 2 eingetragen. Auto läuft auch bin auch mehrmals damit gefahren.

Jetzt kommt der Rest. Wie sieht das aus mit Zündung abblitzen? Und was ist oben mit Crank Advance und unten #1 Angle. Was kommt da jeweils rein?

Ich habe gelesen man soll oben auf fixed timing gehen. Auf zum Beispiel oben rechts 0.0 Stellen. Und dann die Pistole auf 0 und unten rechts die #1 dann so anpassen dass die kerbe übereinstimmt. Kann das sein?


Wenn das so stimmt, muss ich die #1 Angle auf 712 stellen dass kerbe auf Kerbe ist. Kann sowas richtig sein?

Und wofür ist skip pulses? Das soll beim Starten die pulse abwarten bis er kalkuliert. Was soll mir das sagen?

Wäre sehr dankbar für Hilfe :cry:

MfG
Max

Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 970
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: Altbekannte Thema: Zündung abblitzen

#2 Beitragvon Dominik335i » Mi Mär 20, 2019 9:56 am

Die meisten Motoren haben Markierungen für OT und evtl. auch 4, 8, 12°v.OT. Du stellst jeweils den entsprechenden Winkel als "Fixed Advance" ein und blitzt auf die Markierung(en) ab.
Ich persönlich messe den OT meistens per Messuhr aus, da die werksseitigen Markierungen toleranzbedingt oft um 1-3° daneben liegen.

Gruß
Dominik
Caterham R400 Superlight (Rover 1,8l K Series NA)
232 PS @ 8.500 rpm vs. 490 kg
EFIgnition + Micro Lambda (vollsequentiell & COPs)

Jack-Lee
Beiträge: 699
Registriert: Mi Feb 01, 2017 12:46 pm

Re: Altbekannte Thema: Zündung abblitzen

#3 Beitragvon Jack-Lee » Mi Mär 20, 2019 6:27 pm

Servus,
ot ausmessen und eigene Markierung machen?

Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 970
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: Altbekannte Thema: Zündung abblitzen

#4 Beitragvon Dominik335i » Mi Mär 20, 2019 11:25 pm

Jack-Lee hat geschrieben:Servus,
ot ausmessen und eigene Markierung machen?


Zündkerzenloch, Verlängerung, Messuhr :wink:
Caterham R400 Superlight (Rover 1,8l K Series NA)
232 PS @ 8.500 rpm vs. 490 kg
EFIgnition + Micro Lambda (vollsequentiell & COPs)

Jack-Lee
Beiträge: 699
Registriert: Mi Feb 01, 2017 12:46 pm

Re: Altbekannte Thema: Zündung abblitzen

#5 Beitragvon Jack-Lee » Di Mär 26, 2019 5:51 pm

Bei 16v ist das ja auch einfach :mrgreen:

Cali-LET
Beiträge: 658
Registriert: Di Jun 10, 2008 10:37 pm

Re: Altbekannte Thema: Zündung abblitzen

#6 Beitragvon Cali-LET » Di Mär 26, 2019 10:56 pm

Ja, sowas lernt man leider nicht im Studium.
Und es völlig Latte ob 8V, 16V, 12V oder 1000V.
Einfach ne Messuhr rein und gut ist. Hoch drehen, Zeiger beobachten und OT mit einem DIN zertifizierten Edding setzen

Alterantiv könnte man es aber simulieren


Skip ist übrigens dafür da, dass die MS einfach soviel Motorzyklen abwartet bevor sie startet, damit die Ölpumpe einfach schon mal ein bisschen vorfördern kann. Ich mache es projektabhängig. wenn du den auf Null setzt und der Motor eh ne Zeit braucht bis er anspringt (warum auch immer), dann lasse ich die null stehen. Aber wenn der Bock sofort anspringt, dann kann man da über eine 1,2,3,4 nachdenken
VR6 Turbo mit EFR Twinscroll und UMC1 im Seriengehäuse


Zurück zu „Anfänger helfen Anfängern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste