www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

An die Turbo Profis

Nachricht
Autor
suzuki90
Beiträge: 917
Registriert: Mo Apr 11, 2011 5:24 pm

Re: An die Turbo Profis

#16 Beitragvon suzuki90 » Mo Mai 25, 2020 3:15 pm

Je größer der Druckverlust vor oder nach dem Turbo bis zum Motor ist, desto größer wird das Verdichtungsverhältnis über den Verdichter, desto weiter wandert man im Graph nach oben - bei gegebenem Ladedruck in der Ansaugbrücke.
Wenn man also vor dem Turbo schon von 1 bar Umgebungs-Absolutdruck auf 0,9 bar kommt und 0,2 bar durch LLK und Verrohrung bis zur Ansaugbrücke ab dem Turbo verliert (bei einem gegebenen Ladedruck von 1 bar zum Beispiel), dann arbeitet der Verdichter mit einem Verhältnis von 2,44 statt 2. Bei gleichem Normvolumenstrom (also CFM)
Schau in eine Turbomap wenn man bei gleichem CFM (x-Achse) hoch von 2 auf 2,5 im Verdichtungsverhältnis geht: Man kommt der Pumpgrenze näher. ;-)
Mazda MX5 NA 1.8 Turbo BorgWarner EFR 6258, MS3Pro :P :P :P
Coming soon: ITB, WLLK (Laminova), water injection

Benutzeravatar
el-hardo
Beiträge: 707
Registriert: Fr Dez 09, 2005 7:07 pm
Kontaktdaten:

Re: An die Turbo Profis

#17 Beitragvon el-hardo » Mo Mai 25, 2020 4:57 pm

Exakt.
Je größer die Verluste desto schneller kommt das Pumpen.
Da Pumpen aber am Anfang des Kennfeldes ist, also bei wenig Volumenstrom, ist der Strömungswiderstand dort eher unkritisch. Der drosselt natürlich erheblich mehr am rechten Kennfeldrand.
MS3 Pro Evo FW 1.5.1
Saab B234r GT3071R

Benutzeravatar
Luheuser
Beiträge: 959
Alter: 39
Registriert: Mo Apr 20, 2009 3:53 pm
Wohnort: Wiesbaden/München

Re: An die Turbo Profis

#18 Beitragvon Luheuser » Di Mai 26, 2020 3:10 pm

hier meine Erklärung zum Thema Pumpen :mrgreen:

jetzt bin ich also unter die "Youtuber" gegangen:-D:-D:-D

https://www.youtube.com/watch?v=Y-cgwFUgWGM&t=11s
Golf 2 4 Motion 2,0l 16v Turbo

MAXX ECU Race, DBW, VTG, LC, BLIP,


Golf 2 G60
KDFI 1.4 mit Original Kabelbaum

albiek
Beiträge: 112
Registriert: Di Jul 12, 2016 8:05 am

Re: An die Turbo Profis

#19 Beitragvon albiek » Di Mai 26, 2020 6:06 pm

Schön erklärt. Weitere Videovorschläge und -wünsche wären Stopfen beim Turbolader und Erklärung des Turbinenkennfeldes. :mrgreen:

Verbesserungsvorschlag: einen dunkleren Stift nehmen und zweifarbig zeichnen.

durmel
Beiträge: 219
Registriert: Mo Aug 15, 2005 12:34 am
Kontaktdaten:

Re: An die Turbo Profis

#20 Beitragvon durmel » Di Mai 26, 2020 6:42 pm

Danke Top erklärt !

Hätte gerne heute schon bescheid gegeben, was die Saugerwelle bringt habe mich aber verzählt mit den Gliedern :?
Leistung lag erst bei 5000upm an !
Versetze die Nockenwelle morgen und gebe bescheid !
Im Anhang mal eine Zeit die ich heute morgen 100-200 gemessen habe.
Dateianhänge
Screenshot_20200526-184053.png
(2.58 MiB) Noch nie heruntergeladen

Benutzeravatar
el-hardo
Beiträge: 707
Registriert: Fr Dez 09, 2005 7:07 pm
Kontaktdaten:

Re: An die Turbo Profis

#21 Beitragvon el-hardo » Di Mai 26, 2020 7:10 pm

@Luheuser: Herzlichen Glückwunsch zum Youtuber Dasein. :lol:
Schön erklärt. Es ist immer schön wenn Theorie und Praxis zusammenkommen und da scheinst du der richtige Mann zu sein. Hier sind im allgemeinen schon viele fähige Leute unterwegs.

Habe zwei Anmerkungen (keine Kritik):
1. zum Video: "Schluckmoment" kenne ich nicht. Habe einige Zeit in der Applikation am Motorprüfstand beim OEM gearbeitet, und der Begriff wäre mir neu. In der Literatur heißt es Schluckvolumen.
2. zum Thema: Andere Nockenwellen: Nun wird es alles etwas theoretisch, weil ich keine Ahnung von euren VW Motoren habe.
Du schreibst:
Wenn du die Steuerzeiten änderst (mehr Überschneidung) fällt das Druckverhältnis ab bei selber Luftmasse, so kommst du weg von der Pumpgrenze.

Wenn man von der Pumpgrenze wegkommen möchte indem man das Druckverhältnis reduziert, kann man auch einfach den Ladedruck reduzieren. Man muss IMHO keine andere Nockenwelle einbauen.
Den Gedanken weiter gesponnen: Wird das Schluckvolumen des Motors an dem Punkt größer, komm auch mehr Abgas hinten raus. Der Luftmassedurchsatz steigt also und der Lader kann wieder mehr LD aufbauen und man fährt wieder hoch an die Pumpgrenze.
Und noch was:
Du gehst davon aus, dass andere Nockenwellen das Schluckvolumen in dem Betriebspunkt erhöhen und dadurch das Pumpen verschwindet. Das kann natürlich so sein. Wenn die verbaute Nockenwelle in dem Betriebspunkt aber schon ziemlich gut ist (was wir nicht wissen), dann kann genau das Gegenteil passieren, nämlich dein Schluckvolumen sinkt und du wanderst im Kennfeld weiter nach links.

@durmel: 8s ist schon flott.
MS3 Pro Evo FW 1.5.1
Saab B234r GT3071R

Benutzeravatar
Dominik335i
Beiträge: 971
Registriert: Di Mai 17, 2011 6:11 pm

Re: An die Turbo Profis

#22 Beitragvon Dominik335i » Di Mai 26, 2020 7:21 pm

Sehr cool, ich freu mich auf die nächste Folge :D
Caterham R400 Superlight (Rover 1,8l K Series NA)
232 PS @ 8.500 rpm vs. 490 kg
EFIgnition + Micro Lambda (vollsequentiell & COPs)

Benutzeravatar
Luheuser
Beiträge: 959
Alter: 39
Registriert: Mo Apr 20, 2009 3:53 pm
Wohnort: Wiesbaden/München

Re: An die Turbo Profis

#23 Beitragvon Luheuser » Di Mai 26, 2020 10:14 pm

el-hardo hat geschrieben:@Luheuser: Herzlichen Glückwunsch zum Youtuber Dasein. :lol:
Schön erklärt. Es ist immer schön wenn Theorie und Praxis zusammenkommen und da scheinst du der richtige Mann zu sein. Hier sind im allgemeinen schon viele fähige Leute unterwegs.

Habe zwei Anmerkungen (keine Kritik):
1. zum Video: "Schluckmoment" kenne ich nicht. Habe einige Zeit in der Applikation am Motorprüfstand beim OEM gearbeitet, und der Begriff wäre mir neu. In der Literatur heißt es Schluckvolumen.
2. zum Thema: Andere Nockenwellen: Nun wird es alles etwas theoretisch, weil ich keine Ahnung von euren VW Motoren habe.
Du schreibst:
Wenn du die Steuerzeiten änderst (mehr Überschneidung) fällt das Druckverhältnis ab bei selber Luftmasse, so kommst du weg von der Pumpgrenze.

Wenn man von der Pumpgrenze wegkommen möchte indem man das Druckverhältnis reduziert, kann man auch einfach den Ladedruck reduzieren. Man muss IMHO keine andere Nockenwelle einbauen.
Den Gedanken weiter gesponnen: Wird das Schluckvolumen des Motors an dem Punkt größer, komm auch mehr Abgas hinten raus. Der Luftmassedurchsatz steigt also und der Lader kann wieder mehr LD aufbauen und man fährt wieder hoch an die Pumpgrenze.
Und noch was:
Du gehst davon aus, dass andere Nockenwellen das Schluckvolumen in dem Betriebspunkt erhöhen und dadurch das Pumpen verschwindet. Das kann natürlich so sein. Wenn die verbaute Nockenwelle in dem Betriebspunkt aber schon ziemlich gut ist (was wir nicht wissen), dann kann genau das Gegenteil passieren, nämlich dein Schluckvolumen sinkt und du wanderst im Kennfeld weiter nach links.

@durmel: 8s ist schon flott.



zu 1. ja hast recht, ich meinte Schluckvolumen, ich musste mich echt konzentrieren um da nichts zu vertauschen, hab jetzt schon wieder 2 kleine Fehler gefunden :oops: :mrgreen:

zu2. wie du richtig erkennst steigt der Ladedruck uns somit das DV, die Turbine bekommt also mehr Antriebsleistung ab, man muss natürlich den ladedruck auf dem selben Niveau lassen...

ich werde das einfach mal Zeitnah testen, meine Kiste pumpt ja wirklich ordentlich, und da brauch ich keine Messtechnik um raus zu finden was andere Steuerzeiten für Auswirkungen haben... das schreit ja nach einem Video :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Golf 2 4 Motion 2,0l 16v Turbo

MAXX ECU Race, DBW, VTG, LC, BLIP,


Golf 2 G60
KDFI 1.4 mit Original Kabelbaum

Benutzeravatar
Luheuser
Beiträge: 959
Alter: 39
Registriert: Mo Apr 20, 2009 3:53 pm
Wohnort: Wiesbaden/München

Re: An die Turbo Profis

#24 Beitragvon Luheuser » Di Mai 26, 2020 10:21 pm

Dominik335i hat geschrieben:Sehr cool, ich freu mich auf die nächste Folge :D



ich bin gespannt was ich mache, aber danke ;-)
Golf 2 4 Motion 2,0l 16v Turbo

MAXX ECU Race, DBW, VTG, LC, BLIP,


Golf 2 G60
KDFI 1.4 mit Original Kabelbaum

Maren
Beiträge: 400
Alter: 40
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: NRW (Marl)
Kontaktdaten:

Re: An die Turbo Profis

#25 Beitragvon Maren » Mi Mai 27, 2020 6:58 am

Echt super! Finde es ziemlich cool, wenn hier der eine noch Grundlagen vom Fachgebiet des anderen profitieren kann.
Ich könnte nur was zu den Themen Abgasnachbehandlung und vielleicht CAN-Bus beitragen, der Rest ist hier wohl eher hinlänglich bekannt :wink:

Benutzeravatar
el-hardo
Beiträge: 707
Registriert: Fr Dez 09, 2005 7:07 pm
Kontaktdaten:

Re: An die Turbo Profis

#26 Beitragvon el-hardo » Mi Mai 27, 2020 9:16 am

@Luhe: Ja super Idee. Ist schon spannend warum eure Motoren so krass pumpen und meine (habe fast nur mit Saab zu tun) so gut wie nie. Vielleicht weil die Dinger von Haus aus auf Drehmoment und Overboost ausgelegt sind? Dafür brechen die alle (mit Serien Hardware) bei 5500rpm ein.
MS3 Pro Evo FW 1.5.1
Saab B234r GT3071R

durmel
Beiträge: 219
Registriert: Mo Aug 15, 2005 12:34 am
Kontaktdaten:

Re: An die Turbo Profis

#27 Beitragvon durmel » Mi Mai 27, 2020 9:55 am

Hi

Nockenwelle steht jetzt richtig Motor läuft gut !
Logge heute abend und gebe bescheid, pumpen ist aber noch vorhanden ! (Denke aber das deutlich mehr Drehmoment anliegt)

Gruß Markus

Benutzeravatar
Luheuser
Beiträge: 959
Alter: 39
Registriert: Mo Apr 20, 2009 3:53 pm
Wohnort: Wiesbaden/München

Re: An die Turbo Profis

#28 Beitragvon Luheuser » Mi Mai 27, 2020 10:44 am

el-hardo hat geschrieben:@Luhe: Ja super Idee. Ist schon spannend warum eure Motoren so krass pumpen und meine (habe fast nur mit Saab zu tun) so gut wie nie. Vielleicht weil die Dinger von Haus aus auf Drehmoment und Overboost ausgelegt sind? Dafür brechen die alle (mit Serien Hardware) bei 5500rpm ein.


oder bisschen ketzerische, die VW Motoren generieren mehr Abgasenenergie wodurch der Ladedruck früher ansteht :mrgreen: hast du mal ein Logg von 2000-7000rpm im 4. oder 5.gang?
da könnte man den Ladedruckverlauf mal vergleichen.

EDIT: es wäre mal eine Idee da ein extra thread aufzumachen...
Golf 2 4 Motion 2,0l 16v Turbo

MAXX ECU Race, DBW, VTG, LC, BLIP,


Golf 2 G60
KDFI 1.4 mit Original Kabelbaum

gtr-tobi
Beiträge: 256
Registriert: Sa Nov 15, 2008 12:35 pm

Re: An die Turbo Profis

#29 Beitragvon gtr-tobi » Mi Mai 27, 2020 7:01 pm

Bist du sicher das es dir nicht dein Popoff aufdrückt?
1x UMC2 und 2x KDFI R89
W124 300E Turbo, Monza Turbo, Corsa GSI

durmel
Beiträge: 219
Registriert: Mo Aug 15, 2005 12:34 am
Kontaktdaten:

Re: An die Turbo Profis

#30 Beitragvon durmel » Mi Mai 27, 2020 7:38 pm

Ja Ich bin mir sicher !
Das ist Laderpumpen .

Fakt ist das mit der Saugerwelle mehr Ladedruck anliegt, bei gleicher Taktung und dadurch das Pumpen stärker ist !
Das ist aber nicht schlimm weil ich jetzt mit weniger Taktung mehr Leistung habe!

Gruß Markus

Hätte gerne heute geloggt muss aber erstmal meine VE anpassen !


Zurück zu „Generelle Informationen / Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste