www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
M.i.G.
Beiträge: 45
Registriert: Do Nov 19, 2015 11:43 am

Re: Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

#46 Beitragvon M.i.G. » Sa Apr 04, 2020 3:29 pm

[
Zuletzt geändert von M.i.G. am Sa Apr 04, 2020 3:39 pm, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
M.i.G.
Beiträge: 45
Registriert: Do Nov 19, 2015 11:43 am

Re: Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

#47 Beitragvon M.i.G. » Sa Apr 04, 2020 3:30 pm

IMG_20180908_000632815~2.jpg
(548.77 KiB) Noch nie heruntergeladen


IMG_20200203_211219657~2.jpg
(525.3 KiB) Noch nie heruntergeladen
IMG_20180911_211412177~2.jpg
(305.69 KiB) Noch nie heruntergeladen

Einmal Thermostatseite, geht hinter die Ansaugbrücke, dort zum Warmetäuscher Innenraum bzw. Öl/Wasser Wärmetauscher (hast du beides nicht, wenn ich mir die direkte Leitung so anschaue) und zur Wasserpumpe.

Am einfachsten wird es sein, wenn du den Schlauch mit dem Anschluss an der Wasserpumpe nach oben verdrehst und mit einem langen Stück Silikonschlauch (Meterware) einmal rundum ( unter der Ansaugbrücke durch) gehst und den Abgang vom Thermostat mit einem 180° Bogen machst.

Maren
Beiträge: 400
Alter: 40
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: NRW (Marl)
Kontaktdaten:

Re: Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

#48 Beitragvon Maren » Sa Apr 04, 2020 6:48 pm

Danke vielmals für die Bilder! Ich hab mir die Finger wund gegoogelt, aber nichts passendes gefunden.
Der Heizungskreislauf ist bei mir blind gemacht, genau.

Hab jetzt Stahlrohr und Schweißbögen bestellt für den großen und den kleinen Kreislauf und werde eine neue Leitung anfertigen, die unter der Ansaugbrücke durchgeht.

In dem Zuge wird dann auch der Wasserkühler 70mm nach oben versetzt, damit die Anschlussrohre vom LLK darunter durchpassen. Der ist vom Daihatsu Feroza und hat mich nichts gekostet, also wird der eingebaut :)

Maren
Beiträge: 400
Alter: 40
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: NRW (Marl)
Kontaktdaten:

Re: Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

#49 Beitragvon Maren » Mo Apr 06, 2020 10:27 am

Noch was, hast du eine Idee, wo man Dichtungen für das Verdichtergehäuse an die Rumpfgruppe des Turbos bekommt? Dieser dünne Dichtring ist natürlich zerbröselt, als ich das Teil verdreht habe.

Benutzeravatar
M.i.G.
Beiträge: 45
Registriert: Do Nov 19, 2015 11:43 am

Re: Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

#50 Beitragvon M.i.G. » Mo Apr 06, 2020 12:40 pm

Turbozentrum. Am besten Fotos mailen mit der bitte um Rückruf.

Maren
Beiträge: 400
Alter: 40
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: NRW (Marl)
Kontaktdaten:

Re: Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

#51 Beitragvon Maren » Mo Apr 06, 2020 1:05 pm

Danke. hab angefragt, mein Bestellung von letzter Woche wurde natürlich schon verschickt... :?

Egal, ich muss den eh erstmal als Sauger wieder fertig machen, hab gestern die TÜV-Plakette bemerkt (01/2020 :shock:)

Maren
Beiträge: 400
Alter: 40
Registriert: So Mär 14, 2010 7:32 pm
Wohnort: NRW (Marl)
Kontaktdaten:

Re: Borossi BB1600 Off-Road-Buggy

#52 Beitragvon Maren » Do Apr 09, 2020 10:12 am

Kurzes Update: das Turbozentrum konnte nicht helfen, auch eine andere Firma, die Turbolader revidiert, sagte mir, es gäbe dafür keine Dichtung :?

In UK bin ich allerdings fündig geworden:
https://www.turborebuild.co.uk/webshop/ ... asket.html

Dort gibt es auch Überholsätze verschiedener Art. 5€ für zwei fertig geschnittene Papierdichtungen inkl Versand finde ich ok, auch wenn ich für das Geld auch einen ganzen Bogen bekommen hätte :)

Alternativ liefert der Chinese natürlich auch: https://de.aliexpress.com/wholesale?cat ... repair+kit - aber nur als ganzes Reperaturkit.

Dir alte Dichtung scheint aus Kohlefaser gewesen zu sein und hatte ungepresst 0,4, gepresst 0,25mm - hab noch ein Reststück auf der Werkbank gefunden.


Zurück zu „Erfolgsstorys / Ein-Umbaudokus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste