www.MegaSquirt.de

Das deutschsprachige MegaSquirt-Forum

Polomotor 3F mit EDK

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
SiPPi
Beiträge: 162
Registriert: So Mär 31, 2013 8:54 pm
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler
Kontaktdaten:

Polomotor 3F mit EDK

#1 Beitragvon SiPPi » Mo Dez 01, 2014 8:31 pm

Nabend :)

Damit es im Winter nicht langweilig wird, darf ich einen Polomotor (3F, 55kW, Digifant) auf Einzeldrossel mit einer UMC1 umbauen. Der Motor ist in einem Golf 1 verbaut.

Die Drosselklappenteile von KMS habe ich heute bekommen. Dazu habe ich ein paar Fragen, ich habe bislang nur Motoren mit einer Drosselklappe in den Fingern gehabt.

Bild

Wie bau ich da eine Leerlaufregelung? Da sind zwar Schrauben dran um die Klappen etwas aufzustellen, aber dann steigt bei warmem Motor die Drehzahl doch zu weit. Oder er stirbt mir kalt ab wegen zu wenig Drehzahl. Kann mir nicht vorstellen das das ausschließlich mit Zündung und Einspritzmenge geht.

Wo nehme ich am besten Unterdruck für den Benzindruckregler ab? An den Klappen sind (derzeit noch verschlossene) Bypassbohrungen, kann ich da Schlauchanschlüsse einschrauben und dann alle Zylinder und den BDR verbinden?

Damit komm ich dann zur letzten Frage: Alpha/N oder ITB?
VW Golf 2 1.8 8v G60, KDFI 1.4, BT, CAN Erw. Board, CANCHECKED MFA
VW Golf 1 1.4 8v EDK, UMC1, Spartan LSU4.9
VW Polo 86c 1.4 16v, UMC1, BT, Spartan LSU4.9

Benutzeravatar
ChristianK
Beiträge: 2278
Alter: 98
Registriert: So Jun 29, 2014 8:53 pm

Re: Polomotor 3F mit EDK

#2 Beitragvon ChristianK » Mo Dez 01, 2014 10:11 pm

Ahoi.

Den BKV kannst Du an irgendeinen Anschluss hinter den Drosseln hängen. Da ist doch normalerweise ein endsprechend großer Stutzen vorhanden...

Den Benzindruckregler hängst Du entweder an einen kleinen Nippel hinter der DK oder setzt einen Nippel hinter der DK. Meine Drossel hat garkeinen Unterdruckanschluss am Regler. Ich denke, den braucht man auch nicht. Wenn die Düsen passen, kannst Du doch einfach mit einem fixen Druck einspritzen.

LLR kann man realisieren, macht aber wohl nicht wirklich sinn. Den Warmlauf sollte man über den Lambdawert und ggf. die Zündung realisieren. Zuerst wollte ich auch einen LLR verbauen. Aber, der große Vorteil der Einzeldrossel ist ja der, dass man getrennte Kanäle hat. Und diesen Vorteil machst Du mit der zusammenführung durch den LLR weitesgehend zu Nichte.
Die Mopped Drosseln haben einen Überstromkanal zwischen Zyl.1+4 und Zyl.2+3. also den am weitesten versetzt arbeitenden Arbeitszyklen. Das soll wohl im sinnvoll sein. Der Grund ist mir jedoch entfallen. Ich denke, so werde ich meine Drosseln aufbauen/ansteuern.

Was meinst Du mit Alpha/N oder ITB ? Einzeldrosseln werden doch immer über Alpha/N gesteuert, oder nicht? Poti dran, fertsch...
Ich hab zumindest noch nirgends den Einstellparameter ITB gesehen oder gelesen.

edith... Bei den Basics gibt es den Punkt ITB. Scheint erstmal identisch zum Alpha/N. Würde mich aber interessieren, was daran anders ist.

Benutzeravatar
SiPPi
Beiträge: 162
Registriert: So Mär 31, 2013 8:54 pm
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler
Kontaktdaten:

Re: Polomotor 3F mit EDK

#3 Beitragvon SiPPi » Mo Dez 01, 2014 10:30 pm

ITB arbeitet mit map und alpha/n. Über eine Kurve wird festgelegt in welchen Bereichen map bzw tps für die Last verwendet wird.
VW Golf 2 1.8 8v G60, KDFI 1.4, BT, CAN Erw. Board, CANCHECKED MFA
VW Golf 1 1.4 8v EDK, UMC1, Spartan LSU4.9
VW Polo 86c 1.4 16v, UMC1, BT, Spartan LSU4.9

Benutzeravatar
ChristianK
Beiträge: 2278
Alter: 98
Registriert: So Jun 29, 2014 8:53 pm

Re: Polomotor 3F mit EDK

#4 Beitragvon ChristianK » Di Dez 02, 2014 12:09 am

Ich denke, dann werde ich weiterhin bei Alpha/N bleiben. Ich werde mich lieber mit der Höhenkorrektur auseinander setzen.

chapy
Beiträge: 1033
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: Polomotor 3F mit EDK

#5 Beitragvon chapy » Di Dez 02, 2014 9:52 am

Die meisten Moped edk haben keinen unterdruck-bdr und fahren fixen spritdruck.
Die Kaltstart Leerlauf Erhöhung geht am simpelsten mit einem chokezug vom Moped.
Bei den ersten mopedspritzen ist dies auch so,später kamen Kühlwasser umspülte zusatzluftventile,
Bei der Honda cbr1000rr sc57 betätigt das dehnelement eine vorlegewelle,die hebt für jeden Zylinder ein seperates luftventil.
a/n multiply map funktioniert doch gut,nachträglich kann man über second load mit der ve2 Tabelle den ` map`-faktor anpassen.quasi itb durch die Hintertür :roll:

skibby
Beiträge: 504
Registriert: Mo Jan 11, 2010 9:15 am

Re: Polomotor 3F mit EDK

#6 Beitragvon skibby » Di Dez 02, 2014 11:06 pm

Ich baue aktuell sowas ähnlich nur mit 16v Kopf auf 1300 1W Block.
Bei mir soll am ende die Zigarre vom Golf (ist ein vollwertiger Leerlaufregler) an die unterdruckbohrungen der Zylinder gehen. Die Jenvy klappen haben zur Synchronisierung an jedem Zylinder Bohrungen. Dan wird ein Nippel reingeschraubt und mit der Zigarre verbunden.

Zwar regelt die Zigarre original die die Ansaugbrücke (die sieht so ähnlich aus wie bei den Polo Multi Einspritzen) doch ich erhoffe mir, das die Synchronbohrungen groß genug sind um sich darüber Luft zur Leerlaufstabilisierung zu holen.
Ich hoffe du kannst mir folgen

Benutzeravatar
SiPPi
Beiträge: 162
Registriert: So Mär 31, 2013 8:54 pm
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler
Kontaktdaten:

Re: Polomotor 3F mit EDK

#7 Beitragvon SiPPi » Mi Dez 03, 2014 9:52 am

Ich weiß was du meinst. Da wollte ich MAP und BDR anschließen. Aber nach einer ausgiebigen Suche war auf den meisten Bildern da nix angeschlossen. Also überhaupt keine Unterdruckleitung.

*edit* Da er auch ohne Airbox fahren will, wo positioniere ich am besten den MAT Sensor? Direkt in den Luftstrom vor einen der Zylinder oder reicht es wenn der sich in der Nähe des Ansaugbereichs befindet?
VW Golf 2 1.8 8v G60, KDFI 1.4, BT, CAN Erw. Board, CANCHECKED MFA
VW Golf 1 1.4 8v EDK, UMC1, Spartan LSU4.9
VW Polo 86c 1.4 16v, UMC1, BT, Spartan LSU4.9

papagaio
Beiträge: 140
Alter: 37
Registriert: Do Dez 10, 2009 10:37 pm
Wohnort: Hamburg

Re: Polomotor 3F mit EDK

#8 Beitragvon papagaio » Mi Dez 03, 2014 2:19 pm

Da ich ja jetzt meine EDK am VR6 zum laufen bekommen habe, will ich dir ein wenig was von meinem Aufbau erzählen, falls es dir weiter hilft.

LLR:
Ich habe mir einen Luftsammler mit 2 Kammern gebaut.
1. Kammer: Eingang Unterdruck jeder Zylinder (4mm), Ausgang: BDR, BKV, MAP
2. Kammer; Eingang 2pol. LLR, Ausgang Unterdruck-Anschluss (7mm) hinter der Klappe.

Du kannst doch zur LLR auch den originalen Bi-Metall Regler vom Polo nutzen. Den brauchst du auch nicht ansteuern oder mit Spannung versorgen. Der vorhandene Anschluß dient nur als Heizelement.

A/N:
Beim 4-Zyl. wirst du um A/N nicht drum rum kommen. Im unteren Lastbereich wird der MAP-Wert zu unruhig werden. Ich probiere bei mir weiterhin auf Speed Density zu fahren um mir den Ärger mit Baro_Corr zu ersparen. Alternativ dann "ITB"...

MAT:
Ich habe den MAT-Sensor in der Nähe der DK installiert. In den Luftstrom selbst macht wenig Sinn, da die Temp-Unterschiede marginal sind und du den Luftstrom stören würdest.

Aber, der große Vorteil der Einzeldrossel ist ja der, dass man getrennte Kanäle hat. Und diesen Vorteil machst Du mit der zusammenführung durch den LLR weitesgehend zu Nichte.


Kannst du uns das mal genauer erklären? Ich denke bei voll geöffneter DK ist das zu vernachlässigen...
Sauger VR6 mit Verteilerzündung, 68pol, Stock OEM
Kdfi V1.3 R89 verbaut im OEM Gehäuse PnP
Firmware: MS2extra 3.2.1
Software: Tuner Studio MS 1.004 Lite

skibby
Beiträge: 504
Registriert: Mo Jan 11, 2010 9:15 am

Re: Polomotor 3F mit EDK

#9 Beitragvon skibby » Mi Dez 03, 2014 5:51 pm

STOP.... Der Polo hat keinen Leerlaufregler! Dieses Bi-Metall welches nur 12V bekommt ist ein Zusatzluftschieber. Der sorgt nur dafür das in den erst 3-5min der Leerlauf minimal höher ist. Danach schließt sich das Bimetall und geht auch nicht wieder auf! Bei warmen Motor bleibt es geschlossen weil es auf dem Wasserrohr hängt!

Und ganz Erhlich? Ich würde abstand von MAP nehmen. für 4 Klappen auf nem 4 Zylinder sehe ich A/N als beste Lösung an. Unterdruck für Benzin würde ich vom BKV nehmen. Die Unterdruckleitung von Brücke zum BKV beim G40 hat direkt einen Anschluss für ne Leitung (bei dem geht 1x zum Steuergerät und 1x zum Benzindruckregler).

Benutzeravatar
ChristianK
Beiträge: 2278
Alter: 98
Registriert: So Jun 29, 2014 8:53 pm

Re: Polomotor 3F mit EDK

#10 Beitragvon ChristianK » Do Dez 04, 2014 8:03 am

papagaio hat geschrieben:
Aber, der große Vorteil der Einzeldrossel ist ja der, dass man getrennte Kanäle hat. Und diesen Vorteil machst Du mit der zusammenführung durch den LLR weitesgehend zu Nichte.


Kannst du uns das mal genauer erklären? Ich denke bei voll geöffneter DK ist das zu vernachlässigen...


Fährst Du nur mit voll geöffneter Drossel? Ich bin auch im Teillastbereich unterwegs.

Wenn die Kanäle untereinander verbunden sind, kann es sein, dass das Gas in dem Kanälen, die aktuell nicht ansaugen, durch den ansaugenden Zylinder in die falsche Richtung gesogen werden. Und das soll einen erheblich schlechteren motorlauf im Stand und Teillastbereich zur Folge haben.

Ich bin noch nicht so weit, als das ich dies testen könnte. Aber ich werde mich einfach auf die Angaben diesbezüglich von motorengurus verlassen und es direkt ohne LLR ausführen!

_Tom_
Beiträge: 306
Registriert: Mo Aug 27, 2007 1:09 am

Re: Polomotor 3F mit EDK

#11 Beitragvon _Tom_ » Sa Dez 13, 2014 12:17 pm

Moin ich fahre mein Rennfahrzeug mit Saugrohrdruck.
Polo mit 1400er 16V Alumotor, 280er Schrick Wellen und 3.5KG Schwungmasse
Dazu GSXR Klappen und Moppedkolben.
Das Funktioniert meiner Meinung nach sogar besser als meine alten Alpha N Motoren.
Allerdings kann man das nicht mehr Gescheid vorsichtig anfahren. Also nix für den Straßenverkehr. Das liegt aber größenteils an der Schwungscheibe und der verbauten Kupplung.

Gruß _Tom_
A3 1.8t Allrad mitten im Umbau.

papagaio
Beiträge: 140
Alter: 37
Registriert: Do Dez 10, 2009 10:37 pm
Wohnort: Hamburg

Re: Polomotor 3F mit EDK

#12 Beitragvon papagaio » Mo Dez 15, 2014 2:58 pm

ChristianK hat geschrieben:
papagaio hat geschrieben:
Aber, der große Vorteil der Einzeldrossel ist ja der, dass man getrennte Kanäle hat. Und diesen Vorteil machst Du mit der zusammenführung durch den LLR weitesgehend zu Nichte.


Kannst du uns das mal genauer erklären? Ich denke bei voll geöffneter DK ist das zu vernachlässigen...


Fährst Du nur mit voll geöffneter Drossel? Ich bin auch im Teillastbereich unterwegs.

Wenn die Kanäle untereinander verbunden sind, kann es sein, dass das Gas in dem Kanälen, die aktuell nicht ansaugen, durch den ansaugenden Zylinder in die falsche Richtung gesogen werden. Und das soll einen erheblich schlechteren motorlauf im Stand und Teillastbereich zur Folge haben.

Ich bin noch nicht so weit, als das ich dies testen könnte. Aber ich werde mich einfach auf die Angaben diesbezüglich von motorengurus verlassen und es direkt ohne LLR ausführen!


Genau... ich fahr nur digital! 0 und 1! :roll:

Also verbunden sind die Kanäle mit 3mm Öffnungen. Bei Luft ist es doch wie mit Strom... sie geht immer den Weg des geringsten Widerstandes.
In wie weit sich das auswirken wird, werden wir beide dann wohl noch erfahren. :wink:
Sauger VR6 mit Verteilerzündung, 68pol, Stock OEM
Kdfi V1.3 R89 verbaut im OEM Gehäuse PnP
Firmware: MS2extra 3.2.1
Software: Tuner Studio MS 1.004 Lite

Benutzeravatar
ChristianK
Beiträge: 2278
Alter: 98
Registriert: So Jun 29, 2014 8:53 pm

Re: Polomotor 3F mit EDK

#13 Beitragvon ChristianK » Mo Dez 15, 2014 5:01 pm

Aber auch nur, wenn Du beide Varianten probierst. Ich werde diese Variante jedenfalls nicht probieren.

Hunderttausende einzeldrosselmoppeds können in der Serie garnicht so weit daneben liegen....

chapy
Beiträge: 1033
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: Polomotor 3F mit EDK

#14 Beitragvon chapy » Mo Dez 15, 2014 8:12 pm

das kannste ruhig machen,hab ich und viele einspritzmotorräder ebenso.

Benutzeravatar
ChristianK
Beiträge: 2278
Alter: 98
Registriert: So Jun 29, 2014 8:53 pm

Re: Polomotor 3F mit EDK

#15 Beitragvon ChristianK » Mo Dez 15, 2014 9:03 pm

Ne! Schau Dir mal an, welche Zylinder die untereinander verbunden haben! Und welches mopped hat einen LLR, bei dem alle vier Kanäle zusammen geführt werden?


Zurück zu „Erfolgsstorys / Ein-Umbaudokus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste